Harnsteinprophylaxe

Antworten
Benutzeravatar
Jette67
Förderin 2024
Förderin 2024
Beiträge: 121
Registriert: So 29. Jan 2023, 19:34
Schafrasse(n): Schwarzkopfschaf,Zwartblessschaf ,Schwarzkopf-Geflecktes Bergschaf Mix
Herdengröße: 6

Harnsteinprophylaxe

Beitrag von Jette67 »

Hallo,
wer von euch nutzt Futtersalze wie Natriumchlorid oder Ammoniumchlorid und kann mir da etwas zur Verabreichung und Dosierung sagen.Ich habe gelesen dass Futtersalze und das anbieten von schmackhaften warmen Wasser die Wasseraufnahme steigern kann und somit das Risiko der Harnsteinbildung verringert.
Allerdings habe ich mich gefragt,wie stellt man ständig schmackhaftes warmes Wasser zur Verfügung :?:
Über sonstige Tipps würde ich mich freuen.
VG
Tiere haben etwas, das vielen Menschen fehlt: Treue, Dankbarkeit und Charakter.
Benutzeravatar
Jette67
Förderin 2024
Förderin 2024
Beiträge: 121
Registriert: So 29. Jan 2023, 19:34
Schafrasse(n): Schwarzkopfschaf,Zwartblessschaf ,Schwarzkopf-Geflecktes Bergschaf Mix
Herdengröße: 6

Re: Harnsteinprophylaxe

Beitrag von Jette67 »

Ich gebe mir hier praktisch mal selbst eine Antwort und für die die es interessiert.
Wenn man den Schafen als regelmäßige Routine direkt nach der Fütterung temperiertes Wasser anbietet kann man die Trinkmenge erheblich steigern.Ich habe es ausprobiert.
Falls ein Bock ein Risiko für Harnsteine hat z.B.weil er schon mal Harngries hatte oder Stress o.ä.
Ist natürlich nur umsetzbar für kleine Gruppen von Tieren die direkt am Haus gehalten werden.
Tiere haben etwas, das vielen Menschen fehlt: Treue, Dankbarkeit und Charakter.
Suap
Förderin 2023
Förderin 2023
Beiträge: 59
Registriert: So 18. Apr 2021, 07:40
Wohnort: Dresden
Schafrasse(n): Coburger Fuchs, Jakobsschaf, Mixe
Herdengröße: 10

Re: Harnsteinprophylaxe

Beitrag von Suap »

Unsere mögen am liebsten frisches Regenwasser (max. ca. 48 h alt) in sauberen Gefäßen (Emaille oder Zinkwanne gern, Kunststoff nicht so gern)
Zur Zeit ist frisches Regenwasser ja kein Problem :roll:
Wer nichts macht, macht nichts verkehrt
Benutzeravatar
Jette67
Förderin 2024
Förderin 2024
Beiträge: 121
Registriert: So 29. Jan 2023, 19:34
Schafrasse(n): Schwarzkopfschaf,Zwartblessschaf ,Schwarzkopf-Geflecktes Bergschaf Mix
Herdengröße: 6

Re: Harnsteinprophylaxe

Beitrag von Jette67 »

Suap hat geschrieben: Mi 28. Feb 2024, 09:47 Unsere mögen am liebsten frisches Regenwasser (max. ca. 48 h alt) in sauberen Gefäßen (Emaille oder Zinkwanne gern, Kunststoff nicht so gern)
Zur Zeit ist frisches Regenwasser ja kein Problem :roll:
Ok das ist auch interessant.
Tiere haben etwas, das vielen Menschen fehlt: Treue, Dankbarkeit und Charakter.
Benutzeravatar
Henry
Beiträge: 4456
Registriert: Fr 4. Nov 2016, 10:40
Wohnort: Leipzig
Schafrasse(n): Bluefaced Leicester, Kamerun, Wiltshire Horn, Merino Landschafe, Mules
Herdengröße: 310
Kontaktdaten:

Re: Harnsteinprophylaxe

Beitrag von Henry »

Rein physiologisch ist die Gabe von NaCl zur Zwangsaufnahme. Also als Beimischung zum KF.
Dann erfolgt die Wasseraufnahme und Ausscheidung als Folge.
Henry
der
Schafschützer
Zibble
Förderin 2023
Förderin 2023
Beiträge: 254
Registriert: Fr 7. Jan 2022, 16:16
Wohnort: Baden Württemberg
Schafrasse(n): 2 Merino Damen und 4 Coburger Fuchs Mixe
Herdengröße: 6

Re: Harnsteinprophylaxe

Beitrag von Zibble »

Ja, das wäre es wohl gewesen in der Prophylaxe.
NaCl und geförderte Wasseraufnahme.
Nur Lecksteine und sauberes Wasser war zu wenig.
Ich habe Schaf und ich weiß warum
Antworten