Fremder Hund jagt trächtige Mutterschafe

Antworten
geio
Beiträge: 3
Registriert: Mi 11. Jul 2018, 09:44
Schafrasse(n): Nolana
Herdengröße: 25

Fremder Hund jagt trächtige Mutterschafe

Beitrag von geio »

Hallo, vor gut 2 Wochen kam ein fremder Hund in die Weide von meinen Schafen, die zum Teil hochträchtig sind. Laut Hundebesitzer trieb er nur ein Schaf, biss es jedoch nicht (glaube ich aber nicht). Die Herde war danach total verängstigt und scheu. Am vergangenen Wochenende "bekamen" zwei MS Junge: zweimal Schwergeburt mit Fehllage (Steißlage). Ohne meine Mithilfe wären die Lämmer nie auf die Welt gekommen: von fünf Lämmern waren vier tot. Auffallend war, dass die beiden MS schon ein/zwei Tage vorher auf mich keinen normalen Eindruck mehr gemacht haben. Während bei einem MS die Geburt überfällig war, war beim zweiten die Geburt wohl etwas verfrüht (Fehlgeburt). Kann die Fehllage der Lämmer bzw. die auch die Fehlgeburt durch den jagenden Hund verursacht worden sein? Zum Vergleich: bei 50 Geburten im letzten Jahr gab es nur ein totes Zwillinglamm, auch verliefen die Geburten alle absolut problemlos. Meine Rasse sind Nolana bzw. braune Haarschafe (ein Teil gedeckt mit Barbadosbock).
Zibble
Förderin 2023
Förderin 2023
Beiträge: 119
Registriert: Fr 7. Jan 2022, 16:16
Wohnort: Baden Württemberg
Schafrasse(n): 2 Merino Damen und 4 Coburger Fuchs Mixe
Herdengröße: 6

Re: Fremder Hund jagt trächtige Mutterschafe

Beitrag von Zibble »

Hallo,
Beschrieben ist es, dass Hetzen zuFehllagen und Fehlgeburten führen kann. Das wissen hier andere besser, auch aus Erfahrung
Was aber mich ärgert, dass
Hundehalter ihren Hund Schafe hetzen lassen. Der/die muss zur Rede gestellt, Personalien aufgenommen und mit Anzeige gedroht werden
Ich bremse nicht für Wölfe und ich weiß warum
Zibble
Förderin 2023
Förderin 2023
Beiträge: 119
Registriert: Fr 7. Jan 2022, 16:16
Wohnort: Baden Württemberg
Schafrasse(n): 2 Merino Damen und 4 Coburger Fuchs Mixe
Herdengröße: 6

Re: Fremder Hund jagt trächtige Mutterschafe

Beitrag von Zibble »

Bis zu 14 Tage zurück kann ein ursächlicher Zusammenhang zur Verlammung gesehen werden und der Hundehalter/in haftbar gemacht werden.
Ich bremse nicht für Wölfe und ich weiß warum
Antworten