Verdrängungszucht

Benutzeravatar
Henry
Beiträge: 3018
Registriert: Fr 4. Nov 2016, 10:40
Wohnort: Leipzig
Schafrasse(n): Bluefaced Leicester, Kamerun
Herdengröße: 152
Kontaktdaten:

Re: Verdrängungszucht

Beitrag von Henry » Do 15. Aug 2019, 00:12

Ja, ist genau wie von Dir beschrieben.
Die Kreuzungsböcke sind auch daher Schlachttiere.
Henry
der
Schafschützer

Benutzeravatar
Schafhüterin
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 757
Registriert: Do 29. Sep 2016, 08:13
Wohnort: Vorderpfalz
Schafrasse(n): Waldschafe (Erhaltungszucht), Suffolk, Sc. Blackface und Kreuzungen.

Re: Verdrängungszucht

Beitrag von Schafhüterin » Do 15. Aug 2019, 08:03

Steffi hat geschrieben:Wie ist das dann mit den Hörnern? Hab bisher keine guten Erfahrungen mit der Haltbarkeit der Hörner bei behornt x unbehornt gemacht.Alle Mähdels sind hornlos geboren, bei den Bocklämmern sind Hornansätze vorhanden, diese sind aber wenig haltbar und brechen sehr leicht ab. Als Haltegriff gänzlich ungeeignet.

LG,
Steffi
Das kann ich so nicht bestätigen.

Ich kreuze Suffolkböcke mit:
Sc. Blackface
Waldschafen
und daraus resultierende Kreuzungen.

Sc. Blackface Böcke mit:
Waldschafen
Sc. Blackface
und daraus resultierende Kreuzungen.

Waldschafbock mit:
Sc. Blackface
Waldschafen
und daraus resultierende Kreuzungen.

Die Lämmer w+m sind behornt, oder unbehorn. Manche habe sehr ausgeprägte Hörner, andere Stummelhörner.
Hier wird selektiert.

Letztes Jahr hatte ich einen Shropshirebock bei einzelnen Schafen im Einsatz. Lämmer (w+m) alle unbehornt (kann natürlich ein Zufall sein), jedoch alle mit bewolltem Gesicht.

Und grundsätzlich... (und das ist nicht böse gemeint, natürlich sehr bequeme, diese Hörner)
Schafe werden NICHT an den Hörnern gehalten, ist wirklich eine instabilität (in der Wachstumsphase, oder im Alter/Krankheit/Mangel usw.) im Horn, bricht es ab. Ich hatte einen Helfer bei der Schafschur, der ein 10-jähriges Schaf am Horn packte und den kompletten Hornstutzen mit abgebrochen hat, somit ist die Stirnhöhle eröffnet.

Schau mal hier: viewtopic.php?f=13&t=1116&p=22957&hilit=horn#p22957
Schafhüterin


Ich arbeite für Schafe

https://www.facebook.com/Schafhueterin

Benutzeravatar
Steffi
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 1022
Registriert: Do 6. Okt 2016, 16:58
Wohnort: Untertaunus
Schafrasse(n): Walliser Schwarznasenschafe
Kontaktdaten:

Re: Verdrängungszucht

Beitrag von Steffi » Do 15. Aug 2019, 08:13

Interessant, die Hornentwicklung bzw. -vererbung.

Daß Hörner keine Haltegriffe sind, weiß ich. Bin da aus den von Dir genannten Gründen auch sehr vorsichtig. Trotzdem finde ich Hornträger beim Handling einfacher als die flutschigen Hornlosen. Und sei es nur, daß das Halsband nicht einfach über den Kopf rutscht.

LG,
Steffi
Sheep happens

Benutzeravatar
Schafhüterin
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 757
Registriert: Do 29. Sep 2016, 08:13
Wohnort: Vorderpfalz
Schafrasse(n): Waldschafe (Erhaltungszucht), Suffolk, Sc. Blackface und Kreuzungen.

Re: Verdrängungszucht

Beitrag von Schafhüterin » Do 15. Aug 2019, 08:26

Steffi hat geschrieben:Interessant, die Hornentwicklung bzw. -vererbung.
Ich habe das noch nicht dokumentiert, da bei mir die Lämmer zum Großteil geschlachtet werden.
Schafhüterin


Ich arbeite für Schafe

https://www.facebook.com/Schafhueterin

smallfarmer
Beiträge: 271
Registriert: Do 29. Sep 2016, 21:33

Re: Verdrängungszucht

Beitrag von smallfarmer » Do 15. Aug 2019, 10:16

ich hab immer gedacht bei den Walliser wären beide Geschlechter Hornträger? Wieso gibt es Lämmer mit stummeln .

Benutzeravatar
Steffi
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 1022
Registriert: Do 6. Okt 2016, 16:58
Wohnort: Untertaunus
Schafrasse(n): Walliser Schwarznasenschafe
Kontaktdaten:

Re: Verdrängungszucht

Beitrag von Steffi » Do 15. Aug 2019, 10:42

Da hast Du richtig gedacht, bei den Schwarznasen tragen beide Geschlechter stabile Hörner. Stummel oder keine Hörner gibt es bei der Verpaarung mit hornlosem Bock (BFL).

LG,
Steffi
Sheep happens

smallfarmer
Beiträge: 271
Registriert: Do 29. Sep 2016, 21:33

Re: Verdrängungszucht

Beitrag von smallfarmer » Do 15. Aug 2019, 10:59

Du hast doch wohl das nicht getan? :traurig:

Benutzeravatar
Steffi
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 1022
Registriert: Do 6. Okt 2016, 16:58
Wohnort: Untertaunus
Schafrasse(n): Walliser Schwarznasenschafe
Kontaktdaten:

Re: Verdrängungszucht

Beitrag von Steffi » Do 15. Aug 2019, 12:15

Doch. Und das Ergebnis kann sich durchaus sehen lassen. Ich züchte die Schwarznasen aber weiterhin reinrassig im Herdbuch. Leider ist an den reinrassigen Lämmern nicht so wahnsinnig viel dran, haben halt eine lange Wachstumszeit. Deshalb die zweite Gruppe mit den Mules. Die decken dann den Fleisch-Woll-Fell-Bedarf ab. Die Wolle ist echt der Hammer, fast so weich wie BFL, aber viiiel länger. Da ich selbst verarbeite und auch viel an Handspinner verkaufe, lohnt sich das (für mich). Die Muleslämmer haben deutlich mehr Muskelansatz als die Schwarznasen und sind bisher genauso robust wie die Walliser. Lustig aussehen tun sie auch :lol:

Sind aber meine ersten Mix-Lämmer. Ein Walliser-Bocklamm und zwei gleichalte Mixe gehen demnächst zum Metzger, dann gibt´s eine Verkostung beim Profikoch. Bin gepannt. Die weitere Entwicklung muß man abwarten.

LG,
Steffi
Sheep happens

Benutzeravatar
Schafhüterin
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 757
Registriert: Do 29. Sep 2016, 08:13
Wohnort: Vorderpfalz
Schafrasse(n): Waldschafe (Erhaltungszucht), Suffolk, Sc. Blackface und Kreuzungen.

Re: Verdrängungszucht

Beitrag von Schafhüterin » Do 15. Aug 2019, 17:43

Hallo Steffi,

hast du mal Fotos von der Kreuzung?
Schafhüterin


Ich arbeite für Schafe

https://www.facebook.com/Schafhueterin

Benutzeravatar
Steffi
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 1022
Registriert: Do 6. Okt 2016, 16:58
Wohnort: Untertaunus
Schafrasse(n): Walliser Schwarznasenschafe
Kontaktdaten:

Re: Verdrängungszucht

Beitrag von Steffi » Do 15. Aug 2019, 22:38

Fotos sind von März bis Anfang August:

Lacey, frisch geschlüpft:
Bild


Mule-Wolle:
Bild


Mule-Wolle:
Bild


Freckles:
Bild


Freckles,geb. 03.03.2019, TZ 420g, schon größer als Mama:
Bild


Cornelius:
Bild


Freckles mit 3 Wochen:
Bild


Tammy und Curry:
Bild

Tammy und Freckles:
Bild

LG,
Steffi
Sheep happens

Antworten