Gotlandschafe

Mantes
Beiträge: 112
Registriert: Mi 5. Jul 2017, 21:19
Wohnort: Mecklenburg
Schafrasse(n): Romanov
Herdengröße: 3

Gotlandschafe

Beitrag von Mantes »

Liebe Experten der waagerechten Pupillen,
nachdem ich nun alle meine Skudden verkauft habe , da man keine Chance hat sie zahm zu quählen und Quessantauen unverkäuflich scheinen oder in Gold aufgewogen werden interessiere ich mich für Gotland oder Rauhwollige Pommern !
Hat hier jemand Erfahrungen mit Gotlandschafen ? Gemeint sind die Hornlosen ,,jüngeren " . LG Mantes

Benutzeravatar
Dölf
Förderer 2020
Förderer 2020
Beiträge: 412
Registriert: Do 29. Sep 2016, 09:10
Wohnort: Südbaden, 79639
Schafrasse(n): Skudden
Herdengröße: 10

Re: Gotlandschafe

Beitrag von Dölf »

Mantes hat geschrieben:... da man keine Chance hat sie zahm zu quählen ....
Aber Hallo,
nach noch nicht einmal einem Jahr kapitulierst du bereits vor den Schafen?
Spricht nicht gerade für deine Ausdauer!

Dölf

...sorry, aber meine persönliche Meinung...

Benutzeravatar
Henry
Beiträge: 3287
Registriert: Fr 4. Nov 2016, 10:40
Wohnort: Leipzig
Schafrasse(n): Bluefaced Leicester, Kamerun, Wiltshire Horn, Merino Landschafe, Mules
Herdengröße: 169
Kontaktdaten:

Re: Gotlandschafe

Beitrag von Henry »

Ich denke auch, man kriegt jedes Schaf zahm.
Henry
der
Schafschützer

Mantes
Beiträge: 112
Registriert: Mi 5. Jul 2017, 21:19
Wohnort: Mecklenburg
Schafrasse(n): Romanov
Herdengröße: 3

Re: Gotlandschafe

Beitrag von Mantes »

Ach Leute,
diese wirklich robusten und genügsamen Tiere bekommt keiner zahm ! Wer mich kennen würde wüßte dass ! Die Skudden haben von mir nur positives erlebt und reagieren immer noch panisch bei jedem Betreten der Weide !
Im Moment habe ich sie auf einer Streuobstwiese bei welcher die Bäume noch gegossen werden müssen (totale Trockenheit hier )und dieses tat ich neulich. Als ich das 4.mal mit Gießkannen auf die Weide kam und nun eigentlich jedes Säugetier selbst Wühlmäuse schon entspannt waren - ach der gießt nur - sind die Skudden noch so panisch in den Zaun gesprungen, dass sich eine fast das Genick brach ! :vogel: ! Ich hab aufgegeben -lästert ruhig :o:

Benutzeravatar
Henry
Beiträge: 3287
Registriert: Fr 4. Nov 2016, 10:40
Wohnort: Leipzig
Schafrasse(n): Bluefaced Leicester, Kamerun, Wiltshire Horn, Merino Landschafe, Mules
Herdengröße: 169
Kontaktdaten:

Re: Gotlandschafe

Beitrag von Henry »

Du hast denen schafige Erlebniswelten geschaffen. Die erzählen sich abends, daß sie das „Kannentier“ überlebt haben, gradeso. Flucht wird so verankert. Das ist im Schafhirn hart verdrahtet. Immer wenn Flucht überlebt wird, wird genau das abgespeichert. „Kannenmann“ gesehen, geflohen, überlebt = bei „Kannenmann“ fliehen = überleben.

Stell‘ die eng, geht mittenrein, nimm‘ Dir ‚n Buch mit und Pferdeleckerlies. Das dauert. Jede erneute Flucht kostet Trainingszeit.

Zieh‘ eine Mais-line, setz‘ Dich drauf, hab‘ Geduld.

Wenn Du behandelst, Klauen machst oder Blutproben - renn‘ weg, laß‘ das Schaf (dumm) stehen!

Alle Schafe (bestimmt) lassen sich zumindest die Panik abgewöhnen. Zu Schmusern werden nicht alle. Aber in den Zaun rennen die nicht mehr.
Henry
der
Schafschützer

Mantes
Beiträge: 112
Registriert: Mi 5. Jul 2017, 21:19
Wohnort: Mecklenburg
Schafrasse(n): Romanov
Herdengröße: 3

Re: Gotlandschafe

Beitrag von Mantes »

Jungs, ich will ja nicht die Schafhaltung aufgeben sondern nur die Rasse wechseln !
Ich wurde vor der angeborenen Grundscheu der Skudden gewarnt, dachte aber ich werd sie schon kriegen. Nun nach einem Jahr bin ich an dem Punkt wo es mich nervt. Wir leben hier zusammen mit den Tieren (Weiden sind direkt am Haus) und man wird schon selber panisch von dem ganzen weggerenne um einen herum ! Deshalb Rassewechsel

Benutzeravatar
KABA
Förderer 2020
Förderer 2020
Beiträge: 470
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 20:43
Wohnort: Niedersachsen, LK OHZ
Schafrasse(n): Romanovschafe, Thüringer Waldziegen

Re: Gotlandschafe

Beitrag von KABA »

Moin Mantes - ich hab dir eine pn geschickt - nicht gesehen?
Ich wünsche dir die Fröhlichkeit eines Vogels im Eberescheneschenbaum am Morgen,
die Lebensfreude eines Fohlens auf der Koppel am Mittag,
die Gelassenheit eines Schafes auf der Weide am Abend.

Benutzeravatar
Sasdi
Beiträge: 67
Registriert: Do 29. Sep 2016, 09:42
Wohnort: 14797
Schafrasse(n): Shetland (HB)
Herdengröße: 20
Kontaktdaten:

Re: Gotlandschafe

Beitrag von Sasdi »

Ich kann das verstehen. Seit ich den Vergleich zu den Shetlandern habe, nervt mich diese übertriebene Panik meiner Skudden auch. Vorher habe ich das eben hingenommen, dass die Schafe die Wände raufgehen, wenn ich den Stall betrete, während sie fressen. Seit ich aber sehe, dass ein Schaf auch einfach nur kurz den Kopf drehen und dann ruhig weiterfressen kann, geht mir diese Hysterie auf den Geist. Und wenn ich dann genervt bin und ungeduldig werde, wirkt sich das auch nicht gerade förderlich auf das Vertrauen der Schafe aus. Deshalb verlassen mich die restlichen Skudden jetzt nach und nach. Wobei ich die durchaus auch mag, sie haben einen tollen Herdenzusammenhalt und lassen sich dadurch viel besser mit dem Hund arbeiten als die Shetlander. Und ich mag ihre Schlauheit und ihr Sozialverhalten. Entspannte Skudden wären eigentlich Traumschafe. Aber ich hab wohl nicht so das Händchen dafür.

LG Saskia

rote zora
Beiträge: 127
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 20:46
Wohnort: Bokel
Herdengröße: 9

Re: Gotlandschafe

Beitrag von rote zora »

Ich denke auch schon länger über Gotlandschafe nach.
Warte nicht darauf, dass die Menschen Dich anlächeln... Zeige ihnen wie es geht!"
-Pipi Langstrumpf-

Benutzeravatar
Schnucke
Förderer 2020
Förderer 2020
Beiträge: 311
Registriert: Mo 28. Jan 2019, 12:39
Wohnort: Kreis Nordfriesland
Schafrasse(n): Gotländer Pelzschafe, Guteschafe, Ouessantschafe
Herdengröße: 6

Re: Gotlandschafe

Beitrag von Schnucke »

rote zora hat geschrieben:Ich denke auch schon länger über Gotlandschafe nach.
Moin rote zora!
Ich habe ja eine Adresse für Gotländer Pelzschafe. Schau sie Dir doch mal an.
LG Schnucke
LG Schnucke
Ein Lächeln kostet nix, aber ist viel wert. :lol:

Antworten