Ouessant

DINO
Förderer 2020
Förderer 2020
Beiträge: 362
Registriert: Di 28. Nov 2017, 15:22
Wohnort: NRW-Kreis-Steinfurt
Schafrasse(n): Graue Gehörnte Heidschnucken
Herdengröße: 20

Re: Ouessant

Beitrag von DINO »

Nichts !
Schätze du hast dich bis jetzt sehr intensiv gekümmert , sprich ......
viel Aufmerksamkeit ,
viel Leckerchen usw.
Hört mit der zeit wieder auf ;)
Alle sagten es geht nicht , da kam einer der das nicht wusste und tat es . :klug:
Benutzeravatar
Waldschaf
Beiträge: 275
Registriert: Do 29. Sep 2016, 07:38
Wohnort: Bez. Perg, OÖ
Schafrasse(n): Waldschaf (HB)
Herdengröße: 15

Re: Ouessant

Beitrag von Waldschaf »

Ich habe ein (Wald)Schaf, das gibt sonst kaum Laute von sich, wenn es aber Lämmer hat, "kräht" es in unangenehmster Weise und in unglaublicher Lautstärke. Und bei seiner Mutter war es genauso!

Robert.
Mantes
Beiträge: 119
Registriert: Mi 5. Jul 2017, 21:19
Wohnort: Mecklenburg
Schafrasse(n): Ouessant
Herdengröße: 4

Re: Ouessant

Beitrag von Mantes »

Danke,
ich hab schon überlegt, ob die hormonelle Umstellung sie eventuell wieder zum Lamm werden lässt und sie quasi nach ihrer Mutter rufen !?
Fröschchen
Förderer 2021
Förderer 2021
Beiträge: 1094
Registriert: Mo 27. Feb 2017, 16:28
Wohnort: Niederlausitz
Schafrasse(n): Wiltshire Horn, Kameruner, Mules
Herdengröße: 15

Re: Ouessant

Beitrag von Fröschchen »

Habe auch so ein Nervbüttel: Kurz vor 5 Uhr morgens ! geht's ohne Unterbrechung los, bis ich da bin.
Lammung aller Mitte März, mittlerweile tröten alle im Lämmerhaus einschließlich der kleinen "Kröten".
Der "Schreihals" steht nach Absetzen von jeher auf Abschußliste, aber erstaunt bin ich schon auch...
Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muß man vor allem ein Schaf sein. (Albert Einstein)
Antworten