Hinterlassenschaft - was und von wem?

Antworten
Benutzeravatar
Babs
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 754
Registriert: Do 29. Sep 2016, 07:41
Wohnort: Baden-Württemberg
Schafrasse(n): Skudden

Hinterlassenschaft - was und von wem?

Beitrag von Babs » Mi 30. Okt 2019, 12:02

So etwas findet sich immer wieder auf dem Feldweg bei unseren Schafweiden. Kann mir jemand erklären, worum es sich hierbei handelt?

LG
Barbara


IMG_20191030_083948.jpg
IMG_20191030_083948.jpg (251.9 KiB) 303 mal betrachtet
IMG_20191030_084015.jpg
IMG_20191030_084015.jpg (215.48 KiB) 303 mal betrachtet
"Wo das Glück einmal einkehrt, da greift es leicht um sich." Gottfried Keller

Benutzeravatar
Henry
Beiträge: 2993
Registriert: Fr 4. Nov 2016, 10:40
Wohnort: Leipzig
Schafrasse(n): Bluefaced Leicester, Kamerun
Herdengröße: 152
Kontaktdaten:

Re: Hinterlassenschaft - was und von wem?

Beitrag von Henry » Mi 30. Okt 2019, 13:46

Hagebuttenschiß? :gruebel:

Wie schmeckt es denn? :haehae:
Henry
der
Schafschützer

Benutzeravatar
Babs
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 754
Registriert: Do 29. Sep 2016, 07:41
Wohnort: Baden-Württemberg
Schafrasse(n): Skudden

Re: Hinterlassenschaft - was und von wem?

Beitrag von Babs » Mi 30. Okt 2019, 14:01

Ich schick' dir gerne eine Kostprobe :essen:
"Wo das Glück einmal einkehrt, da greift es leicht um sich." Gottfried Keller

Manfred
Beiträge: 1722
Registriert: Mi 28. Sep 2016, 22:36
Wohnort: Frankenwald

Re: Hinterlassenschaft - was und von wem?

Beitrag von Manfred » Mi 30. Okt 2019, 17:34

Hm. Rote Marderlosung finde ich aktuell häufiger. Fressen vermutlich Vogelbeeren. Aber die schaut deutlich fester aus und ist klar als Kot erkennbar.
Solche dünnflüssigen Batzen habe ich noch nicht gesehen. Oder ist das nur vom Regen aufgeweicht?
Sind Samenkörner drin?

Als erstes hatte ich an Lungenschweiß gedacht.
https://www.gruenesabitur.de/index.php/ ... schzeichen
Aber wenn du solche Batzen öfter an der Stelle findest, kann es solcher kaum sein.

Benutzeravatar
Babs
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 754
Registriert: Do 29. Sep 2016, 07:41
Wohnort: Baden-Württemberg
Schafrasse(n): Skudden

Re: Hinterlassenschaft - was und von wem?

Beitrag von Babs » Mi 30. Okt 2019, 19:54

Das ist vom Regen aufgeweicht. Normalerweise schaut es nicht so flüssig, sondern eher gallertartig aus.
Es sind schwarze Samenkörner drin, ich nehme an, von der Eibe.
"Wo das Glück einmal einkehrt, da greift es leicht um sich." Gottfried Keller

Benutzeravatar
shorty
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 332
Registriert: Do 29. Sep 2016, 12:14

Re: Hinterlassenschaft - was und von wem?

Beitrag von shorty » Mi 30. Okt 2019, 23:13

Tippe auf Marder, wir haben aktuel auch fast täglcih kleine rote Häufchen im Garten von den Beeren. Zudem hört man sie oft Nachts

Antworten