Vorstellung und einzelne Fragen

Antworten
Naturfee
Beiträge: 2
Registriert: Fr 28. Mai 2021, 00:13

Vorstellung und einzelne Fragen

Beitrag von Naturfee »

Guten Morgen,

ich lebe in Österreich, bin 34 Jahre alt und habe gestern Mithilfe von Google dieses Forum hier entdeckt. Sehr sympathisch hier, habe mich wirklich über diese Entdeckung gefreut!! :schaf3:

Nun habe ich VIELLEICHT die Möglichkeit ein Grundstück mit ca 1, 2 ha Weidefläche zu erwerben. Hier würde ich sehr gerne Schafe halten, bin jedoch absolute Anfängerin. Könntet ihr mir etwas helfen?

1) Ich dachte an 5-6 Schafe für diese Fläche und die Begrenzung mit einem verstellbarem Elektrozaun, sodass jeweils nur Teile abgeweidet werden.
Hätten die Schafe auf dieser Fläche ausreichend Platz? Wie viel frisst ein Schaf im Durchschnitt? Müsste ich hier noch Heu zukaufen?

2) Ich dachte an einen Offenstall von 10m2, habe jetzt jedoch gelesen, dass pro Tier 2m2 Minimum sind und es bräuchte ja innen auch Platz für zB Futter. Ich muss mich nun bei der Gemeinde erkundigen, ob ein Stall errichtet werden darf und weiß eben noch nicht, was hier sinnvoll wäre, auch wegen der Lagerung von Futter...
Ich denke einem Unterstand wird leider zugestimmt als einem Stall, kenne hier jedoch die Definitionen nicht genau und im Winter bräuchten sie ausreichend Schutz und auch das Futter muss trocken sein. Oder gibt es alternative Lagermöglichkeiten?

3) Wie viel Lagerfläche müsste ich für Heu und Futter einplanen?

4) Wasserbedarf: Es gibt dort weder Brunnen noch eine Wasserleitung. Ich dachte daran Wasser in so Kanister zu kaufen, sodass es nicht verunreinigt wird.
Ich weiß jedoch auch hier nicht..
A) welchen Bedarf die Tiere an der Wassermenge haben.
B) Wie lange das Wasser so dastehen darf, ohne dass es schlecht wird. Die Tiere brauchen ja frisches Wasser. Lichtgeschützt soll es aufgestellt werden, das weiß ich.
C) Ob es einen Anbieter (Maschinenring?) gibt, der das Wasser im Kanister liefern könnte.
D) Die Kosten

5) Welche sehr robuste Rasse würdet ihr denn einer Anfängerin zur Hobbyhaltung empfehlen? Die Schafe sollten eher zahm werden können.

6) Und nicht zuletzt, gibt es abgesehen vom Zeit- und Geldaufwand etwas, das ich bei der Planung keinesfalls vergessen darf? ;)
Streuobstwiese ist in Planung, ich würde anfänglich in jedem Fall auch etwas zwecks Schatten auch auf der Weide aufstellen, da hier noch gar nichts ist.
Gibt es ein gutes Anfängerbuch?

Ich hoffe es ist kein negativer Einstieg/"belämmert" gleich so viele Fragen zu stellen. Ich habe natürlich auch so im Internet recherchiert, die Infos gingen aber sehr auseinander und Manches hab ich auch nicht gefunden.

In jedem Fall freu ich mich sehr hier zu sein!!

Herzlichen Dank und ganz liebe Grüße,
Naturfee
Sybille1
Beiträge: 365
Registriert: Do 29. Sep 2016, 20:08
Wohnort: Eifel
Schafrasse(n): Kameruner
Herdengröße: 4

Re: Vorstellung und einzelne Fragen

Beitrag von Sybille1 »

Hallo Naturfee,
willkommen hier :)
Welche Rasse hättest Du denn gerne? Von der Rasse ist Futter- und auch Wasserverbrauch abhängig und auch der Platzbedarf im Winter. Meine Kameruner (Kameruner sind scheu) saufen sehr, sehr wenig und sind selbst im Winter den ganzen Tag draußen unterwegs. Andere Schafe saufen eher viel. Du könntest Dir 10 l Wasserkanister kaufen und mit Leitungswasser füllen. Das ist praktischer und günstiger als volle Kanister zu kaufen.
Der Platz im Unterstand (Stall) sollte auf jeden Fall für die Schafe und einen Rundballen Heu reichen. Zusatzfutter kannst Du zuhause lagern und mit einem Eimerchen zu den Schafen bringen. Wenn sie das Eimerchen sehen wissen sie das es etwas Leckereres zusätzlich gibt und kommen angerannt.
Grüße
Monika
Benutzeravatar
Waldschaf
Beiträge: 277
Registriert: Do 29. Sep 2016, 07:38
Wohnort: Bez. Perg, OÖ
Schafrasse(n): Waldschaf (HB)
Herdengröße: 15

Re: Vorstellung und einzelne Fragen

Beitrag von Waldschaf »

Hallo aus und nach Österreich und Willkommen im Forum.
Auch hier gehen die Meinungen oft auseinander, aber du kannst Dir dann ja eine eigene bilden.

Hast du dich erkundigt, ob du als Nicht-Landwirtin eine landwirtschaftliche Fläche kaufen kannst?

Robert.
Stockmann
Förderer 2021
Förderer 2021
Beiträge: 399
Registriert: So 2. Okt 2016, 12:20
Wohnort: Schorfheide
Schafrasse(n): Nolana (Fleischschafe)
Herdengröße: 40

Re: Vorstellung und einzelne Fragen

Beitrag von Stockmann »

Herzlich willkommen im Forum.

Anzahl:
Das hängt sehr von der Rasse und den Wachstumsbedingungen bei Euch ab. Aus der Ferne kann man die Frage nicht seriös beantworten. Im Zweifelsfall würde ich mit eher weniger z.B. 3 vielleicht tragenden Schafen anfangen. Die Aufstockung geht dann sehr schnell. Ein paar Ballen Heu sowie Einstreu wirst Du m.E. auf jeden Fall zukaufen müssen.

Stall: Je nach Lage, Wolfsvorkommen etc. gebraucht man prinzipiell keinen kompletten Stall, wohl aber eine ausreichend große Schutzhütte die an 3 Seiten geschlossen sein sollte. Wenn bei Euch aber reichlich Schnee fällt, mag ein Stall erforderlich werden. Wenn für die Schafe permanenter Zugang zu einer Schutzhütte besteht, bedarf es vorläufig keines weiteren Wetterschutzes und Du kannst der Streuobstwiese zusehen wie sie allmählich wächst.

Tränken: Den Rat Kanister anzuschaffen und das Wasser von ziuhause aus zu transportieren, würde ich Dir auch geben. Der Bedarf hält sich sehr in Grenzen wenn die Nahrung vorwiegend aus Gras/Weide besteht und steigt bei Heufütterung im Winter vielleicht auf 3-4 ltr./Schaf/Tag.

Rasse: Ich bin begeistert von Nolana Fleischschafen und züchte sie im Herdbuch. Sie sind sehr pflegeleicht und ich halte sie ganzjährig 24/7 im Offenstall wenn Lämmer nicht im Winter sondern im Frühjah geboren werden. Ob Du Nolana (Fleischschafe) allerdings in Austria bekommst? Aber ich könnte eine Verbindung zu einem befreundeten Herdbuchzüchter am Bodensee herstellen. https://www.nolana-schafe.de/de-pages/

Buch: Schau mal auf der webseite vom Verlag Eugen Umlmer, da gibt es mehrere.
Man kann ökologisch denken , ohne grün zu sein!
Man kann sozial und humanistisch denken, ohne links zu sein!
Und man kann seine Heimat und seine Kultur lieben, ohne rechts zu sein!
Naturfee
Beiträge: 2
Registriert: Fr 28. Mai 2021, 00:13

Re: Vorstellung und einzelne Fragen

Beitrag von Naturfee »

Vielen Dank!
Wie lange kann man das Wasser stehen lassen, muss es wirklich täglich gewechselt werden und was tut man im Winter, damit kein Eis daraus wird?
Benutzeravatar
peter e.
Förderer 2021
Förderer 2021
Beiträge: 647
Registriert: Do 29. Sep 2016, 22:52
Wohnort: Mittelhessen
Schafrasse(n): -ohne-
Herdengröße: 0

Re: Vorstellung und einzelne Fragen

Beitrag von peter e. »

Hier im Forum haben schon die unterschiedlichsten Themen Eingang zur Beantwortung gefunden. Von daher können unterschiedliche Themen unter einer Stichwortsuche (siehe rechts oben) aufgerufen werden.
Möglicher Weise erfahren dadurch deine Fragen schon eine ungefähre Beantwortung.
peter e.

Auch dem Schwächsten ist ein Stachel gegeben -
sich zu wehren.

frei nach Schiller
Antworten