Hallo vom Bodensee

morpheus
Beiträge: 29
Registriert: Mi 13. Jan 2021, 15:02

Hallo vom Bodensee

Beitrag von morpheus »

Hallo zusammen

Ich bin morpheus und komme aus der Schweiz, nähe Bodensee.
Wir bewirtschaften einen Landwirtschaftsbetrieb mit Ackerbau, wenig Gemüse und Schafen im Vollerwerb.
Unsere Hauptrasse in Reinzucht ist das schwarzbraune Bergschaf(auch Juraschaf) welches wir mit Dorper kreuzen für F1 Schlachtlämmer.
Die Schaffütterung ist eher extensiv. Viel Weide ohne Zufütterung(Koppelhaltung), und im Stall gutes Heu, wenig Kleegras-Silage und etwas Gerste dazu.
Die Schafe sind maximal 2 Monate im Stall pro Jahr.
Erfahrungen mit dem Wolf haben wir leider auch schon gemacht....

Ich stöbere schon länger immer mal wieder in diesem Forum. Versuche nun hin und wieder auch etwas zu schreiben :)

Grüsse
morpheus
Benutzeravatar
Babs
Förderer 2021
Förderer 2021
Beiträge: 917
Registriert: Do 29. Sep 2016, 07:41
Wohnort: Baden-Württemberg
Schafrasse(n): Skudden

Re: Hallo vom Bodensee

Beitrag von Babs »

Hallo und willkommen, morpheus!
Schön, dass wieder mal ein Profi den Weg ins Schafforum gefunden hat.
Freue mich auf den Austausch mit dir.

Viele Grüsse aus dem "grossen Kanton" ;)

Barbara
"Wo das Glück einmal einkehrt, da greift es leicht um sich." Gottfried Keller
Benutzeravatar
shorty
Förderer 2021
Förderer 2021
Beiträge: 645
Registriert: Do 29. Sep 2016, 12:14

Re: Hallo vom Bodensee

Beitrag von shorty »

Ein herzliches Willkommen auch von mir

Grüße
Karin

auch südlich aber andere Richtung :-)))
Benutzeravatar
Dölf
Förderer 2021
Förderer 2021
Beiträge: 470
Registriert: Do 29. Sep 2016, 09:10
Wohnort: Südbaden, 79639
Schafrasse(n): Skudden
Herdengröße: 10

Re: Hallo vom Bodensee

Beitrag von Dölf »

… na dann will ich mich unseren beiden "Mod" - Damen mal anschließen und begrüße dich hier ebenfalls mit freundlichen Willkommensgrüßen ;)

Dölf

vu ehne am Rhy
Benutzeravatar
Chrigula
Förderer 2021
Förderer 2021
Beiträge: 144
Registriert: Do 29. Sep 2016, 10:32
Wohnort: Ostschweiz
Schafrasse(n): SBS & Waldschafe

Re: Hallo vom Bodensee

Beitrag von Chrigula »

Hallo, herzlich willkommen und ä Gruess usem Glarnerland :) Wir halten auch ein paar SBS-Mähdels (plus drei Waldschafe "für schön" :verliebt: ). Der Wolf ist bei uns im Kanton ebenfalls unterwegs, glücklicherweise habe ich noch keine Bekanntschaft mit ihm gemacht...
Über den Hund rede nicht mit anderen Hirten. Die sehen das nicht
objektiv; jeder denkt, sein eigener Hund sei der beste. Lass sie denken.
Der beste Hund ist dein Hund. Das wisst ihr beide, dein Hund und du.


(L. Tuor - Neues Handbuch Alp)
morpheus
Beiträge: 29
Registriert: Mi 13. Jan 2021, 15:02

Re: Hallo vom Bodensee

Beitrag von morpheus »

Vielen Dank euch allen für die nette Begrüssung :wink:

Da fühl ich mich doch gleich wohl bei euch.....

Viele Grüsse zurück
morpheus
Benutzeravatar
peter e.
Förderer 2021
Förderer 2021
Beiträge: 647
Registriert: Do 29. Sep 2016, 22:52
Wohnort: Mittelhessen
Schafrasse(n): -ohne-
Herdengröße: 0

Re: Hallo vom Bodensee

Beitrag von peter e. »

MmmhhhH - da macht es ja Sinn, mal wieder da unten hin zu kommen, mal eine Rundtour zu machen. War bisher immer sehr informativ - Dölf müsste doch bald <<zu Hause>> sein? Was macht eigentlich das Pick-up-Projekt?
@morpheus: brauchst Hilfe in der Lammzeit?
peter e.

Auch dem Schwächsten ist ein Stachel gegeben -
sich zu wehren.

frei nach Schiller
morpheus
Beiträge: 29
Registriert: Mi 13. Jan 2021, 15:02

Re: Hallo vom Bodensee

Beitrag von morpheus »

Da ich asaisonale Schafe habe, verteilt sich das Lammen auf das ganze Jahr. Hatte aber auch schon 20 Lämmer an einem Tag.
Die meisten lammern selbständig, Problemtiere merzen wir aus.

Ideal ist, wenn viele Schafe im Oktober ablammen. So können Mutter und Lamm den Winter über draussen bleiben, wenn das Wetter mitspielt.
Einige Auen bekommen dann bereits wieder im Frühling Nachwuchs, so März/April, noch vor der grossen Sommerhitze.

Grüsse
morpheus
Benutzeravatar
peter e.
Förderer 2021
Förderer 2021
Beiträge: 647
Registriert: Do 29. Sep 2016, 22:52
Wohnort: Mittelhessen
Schafrasse(n): -ohne-
Herdengröße: 0

Re: Hallo vom Bodensee

Beitrag von peter e. »

Wenn die Lammzeiten so dicht beieinander liegen muss das Futter - gerade bei Fleischrassen - dann ganz besonders sein. Sonst merkelts ja die Muttern gut aus. Oder sind die Dorper da nicht so empfindsam?
peter e.

Auch dem Schwächsten ist ein Stachel gegeben -
sich zu wehren.

frei nach Schiller
morpheus
Beiträge: 29
Registriert: Mi 13. Jan 2021, 15:02

Re: Hallo vom Bodensee

Beitrag von morpheus »

Die Muttern sind ja alle schwarzbraune Bergschafe(Juraschafe), nur die Böcke sind Dorper.
Mind 50% der Weiden sind Kunstwiesen mit hohem Kleeanteil(Weiderotklee), so ist genügend Energie und Eiweiss vorhanden.
Werden Muttertiere zu mager, setzte ich die Jungtiere verfrüht ab(Alter mind. 3 Monate).

Habe ein Schaf, das oft fast auf den Tag genau nach 6 Monaten wieder lammt. Meistens keine Zwillinge, dafür aber immer ohne Probleme.

Grüsse
morpheus
Antworten