Lammbries/ Thymusdrüse

Antworten
Fröschchen
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 943
Registriert: Mo 27. Feb 2017, 16:28
Wohnort: Niederlausitz
Schafrasse(n): KAM, Umstellung auf WHO
Herdengröße: 10

Lammbries/ Thymusdrüse

Beitrag von Fröschchen »

Speziell an die Selbst-Schlachter bzw. unmittelbar Dabei-Seienden:

Kann wer mal ein Foto machen, wo das in echt ist? Soll unterhalb der Luftröhre am Brusteingang sein.
Gestern grad wieder zwei 180-Tage-Lämmer am Haken gehabt, alles in dem Bereich "durchgewühlt": nix gefunden.

(Bei Tante Google wurde ich leider nicht fündig außer Rezepten, auch nicht bei Youtube.)

Mit Vorausdank LG
Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muß man vor allem ein Schaf sein. (Albert Einstein)

schafbauer
Beiträge: 1274
Registriert: So 2. Okt 2016, 20:25
Schafrasse(n): Merinostuten
Herdengröße: 13
Kontaktdaten:

Re: Lammbries/ Thymusdrüse

Beitrag von schafbauer »

Is 180 Tage net zviel?

Weis a net genau aber denk bis 120 Tage wird ma wos finden.

Habs in original a no nie gsehen. Wär a neugiri
"Nur was man gerne macht, macht man auch gut." :schaf2:

Fröschchen
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 943
Registriert: Mo 27. Feb 2017, 16:28
Wohnort: Niederlausitz
Schafrasse(n): KAM, Umstellung auf WHO
Herdengröße: 10

Re: Lammbries/ Thymusdrüse

Beitrag von Fröschchen »

Soll bis 180 Tagen zu finden sein.
Hoffte jetzt auf die "Südländer", bzw. deren Schlachter...
LG,
Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muß man vor allem ein Schaf sein. (Albert Einstein)

Manfred
Beiträge: 1763
Registriert: Mi 28. Sep 2016, 22:36
Wohnort: Frankenwald

Re: Lammbries/ Thymusdrüse

Beitrag von Manfred »

Hier im Video. Das Erste, was er abschneidet und dann wegwirft.
Englisch umgangssprachlich "sweetbread".

https://www.youtube.com/watch?v=KiNi8FtPauc

Fröschchen
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 943
Registriert: Mo 27. Feb 2017, 16:28
Wohnort: Niederlausitz
Schafrasse(n): KAM, Umstellung auf WHO
Herdengröße: 10

Re: Lammbries/ Thymusdrüse

Beitrag von Fröschchen »

Lieber Manfred: Dankeschön!!

Welch verächtliche Wegwurfbewegung des "sweetbread"-Teils!!

Wobei, lt. Wikipedia "am Brusteingang unterhalb der Luftröhre": sah hier ziemlich oben aus.

Ineressant war aber auch der 2. Galgen anfangs zum Fixieren der Vorderläufe, und daß er "unten" (also sozusagen von oben) begann, bevor er "oben" (also von unten/ oder hinten) dann weitermachte.
Aber so klein war das Teil ja dann doch nicht, etwa halbe Faust? Neuer Finde-Versuch in 10 Tagen. (Hach, ein Foto hätte was!)

LG
Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muß man vor allem ein Schaf sein. (Albert Einstein)

Manfred
Beiträge: 1763
Registriert: Mi 28. Sep 2016, 22:36
Wohnort: Frankenwald

Re: Lammbries/ Thymusdrüse

Beitrag von Manfred »

Fröschchen hat geschrieben:
Sa 19. Okt 2019, 14:37
Wobei, lt. Wikipedia "am Brusteingang unterhalb der Luftröhre": sah hier ziemlich oben aus.
Die Thymusdrüse hängt halt locker an der Luftröhre.
Beim stehenden Schaf dann unterhalb.
Je nachdem, wie das Tier hängt und in welcher Richtung du an der Luftrühre zerrst, verschiebt sie sich entsprechend.

Im Prinzip schaut das bei allen Säugetieren ähnlich aus:

https://www.hinx.at/files/slider-pics-n ... 7706_M.jpg

Kann man eigentlich nicht verfehlen.
Und von der Optik her (im Anschnitt) ist der Vergleich mit rohem Jakobsmuschelfleisch nicht schlecht.
Wenn man das Bries am Stück nicht kennt, hält man es evtl. für einen Batzen Fett.

Fröschchen
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 943
Registriert: Mo 27. Feb 2017, 16:28
Wohnort: Niederlausitz
Schafrasse(n): KAM, Umstellung auf WHO
Herdengröße: 10

Re: Lammbries/ Thymusdrüse

Beitrag von Fröschchen »

Manne-Manfred-Dein Tip dat war's!!

Hätte es wahrscheinlich wieder als Fettklumpen weggeschärft.
Ein Teilchen blieb erhalten (walnußgroß).
Herirngs Küchenlexikon gibt zwar seitenweise Intentionen, aber hatte ja nur Mini-Portion.
Also nur Butterschmalz mit Salz und Pfeffer.
Nun, etwas fettig-talgig, naja-halt.
Nachoption beim nächsten.

HG
Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muß man vor allem ein Schaf sein. (Albert Einstein)

Antworten