Wer zerbeißt SO den Zaun?

Benutzeravatar
st68
Beiträge: 158
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 16:19

Wer zerbeißt SO den Zaun?

Beitrag von st68 » Do 27. Sep 2018, 08:52

Bin zur Zeit Klimaflüchtling und mit meinen Schafen in der absoluten Einöde unterwegs. Fast täglich ist irgendwo der Zaun aufgerissen. Warscheinlich Rehe, oder Wildschweine. Die waren ja schließlich zuerst da.

Zerbissene, stromführende E-Netze kenne ich ja schon lange. Und wenn ich irgendwo meine Netze aufstelle, wo sie kein Tier kennt, sind solche Sabotageakte auch normal. Aber welches Tier zerbeißt in 80cm Höhe die Litzen, bzw zerrt so am Netz das die Plomben verrutschen? Das Foto hab ich 30 Meter neben dem Stromgerät gemacht. da muß also noch ordentlich Saft drauf gewesen sein.
Dateianhänge
90er Euronetz
90er Euronetz
DSC_0797.jpg (243.31 KiB) 1543 mal betrachtet
90er Euronetz
90er Euronetz
DSC_0794.jpg (233.43 KiB) 1543 mal betrachtet
90er Euronetz
90er Euronetz
DSC_0717.jpg (254.95 KiB) 1543 mal betrachtet

Ilse
Beiträge: 213
Registriert: Mi 23. Mai 2018, 19:25

Re: Wer zerbeißt SO den Zaun?

Beitrag von Ilse » Do 27. Sep 2018, 10:37

Kann es nicht sein, daß sich da ein Tier verfangen hat und dann wieder losgerissen?
Sehe ich hier ständig.

Ilse

Benutzeravatar
Steffi
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 1009
Registriert: Do 6. Okt 2016, 16:58
Wohnort: Untertaunus
Schafrasse(n): Walliser Schwarznasenschafe
Kontaktdaten:

Re: Wer zerbeißt SO den Zaun?

Beitrag von Steffi » Do 27. Sep 2018, 10:43

Meine Netze sehen auch so aus, wenn sich mal wieder ein Reh (vor allem Spießer) darin verfangen hat.

LG,
Steffi
Sheep happens

Benutzeravatar
st68
Beiträge: 158
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 16:19

Re: Wer zerbeißt SO den Zaun?

Beitrag von st68 » Do 27. Sep 2018, 18:14

Tier verfangen und wieder losgerissen sieht ganz anders aus. Dabei werden nie Litzen durchtrennt. Auf den Bildern oben, sind die Litzen eindeutig durchtrennt worden. Füchse können und tun das auch. Mich wundert da nur die Höhe (zweite Maschenreihe von oben). Und Wölfe können es ja nicht gewesen sein, denn die haben ja Angst vor allem menschlichen. Erst recht vor E-Netzen.

Wenn ein behorntes Tier im Netz verfängt, kommts so gut wie nie wieder raus. Das schaffen nur Wildschweine. Siehe Bilder im Anhang.
Dateianhänge
Wildschweinschaden
Wildschweinschaden
Zwischenablage02.jpg (133.2 KiB) 1507 mal betrachtet
großer Bock
großer Bock
IMGA0275.jpg (98.78 KiB) 1507 mal betrachtet
Spießer
Spießer
DSC_0127.jpg (219.45 KiB) 1507 mal betrachtet

Benutzeravatar
Steffi
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 1009
Registriert: Do 6. Okt 2016, 16:58
Wohnort: Untertaunus
Schafrasse(n): Walliser Schwarznasenschafe
Kontaktdaten:

Re: Wer zerbeißt SO den Zaun?

Beitrag von Steffi » Do 27. Sep 2018, 18:27

Da muß ich Dir widersprechen. Hatte schon Rehe im Netz, da war´s auch zerrissen. Tote, noch lebende, sich selbst befreite. Auch abgebrochene Spieße hatte ich bereits. Kann auf all das gut verzichten,

LG,
Steffi
Sheep happens

Benutzeravatar
working-squad
Beiträge: 107
Registriert: Do 3. Nov 2016, 11:08
Schafrasse(n): Coburger Fuchsschafe, Moorschnucken, Graue Gehörnte Heidschnucken, Schnucken-Mixe
Kontaktdaten:

Re: Wer zerbeißt SO den Zaun?

Beitrag von working-squad » Do 4. Okt 2018, 09:25

Ich würde auch sagen, da ist ein Tier hängengeblieben und hat sich freigezappelt. Daher auch die verschobenen Verbindungen. Bei zerbissenen Netzen hast Du eine relativ "sauber" Schnittkante. Einer meiner Hunde hat mir das einige Mal demonstriert, wie das aussieht. Ich dachte zuerst, da hätte jemand mit einem Messer an meinen Netzen geschnitten bis ich meine alte Hundedame dabei erwischt habe. Sie hat sich immer Schlupflöcher gebastelt. :roll:

Ilse
Beiträge: 213
Registriert: Mi 23. Mai 2018, 19:25

Re: Wer zerbeißt SO den Zaun?

Beitrag von Ilse » Do 4. Okt 2018, 10:00

Stimme @steffi zu. Ich habe den Prozeß des Verfangens und Zerreissens sogar gesehen (Pferd).

Ilse

Benutzeravatar
Steffi
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 1009
Registriert: Do 6. Okt 2016, 16:58
Wohnort: Untertaunus
Schafrasse(n): Walliser Schwarznasenschafe
Kontaktdaten:

Re: Wer zerbeißt SO den Zaun?

Beitrag von Steffi » Do 4. Okt 2018, 10:14

Hab momentan auch massiv Probleme mit zerbissenen Netzen auf der neuen Weide. 3 Stunden lang alles geflickt - gestern wieder alles kaputt :motz:
Hauptsächlich die unterste, nicht stromführende Litze ist alle 5m völlig zerfetzt, teilweise ganze Meter rausgerissen. Überweigend sehr saubere (Schnitt)kanten. Die stromführenden Litzen sind nur an 2 Stellen kaputt. An einigen Stellen gab es (von innen) Grabspuren von Krallen. Fuchs? Dachs? Strom ist drauf, Schafe noch nicht, die sollen morgen da hin, wenn das neue Weidezelt endlich da ist. Also heute alles nochmal flicken...

Genervte Grüße
Steffi
Sheep happens

Benutzeravatar
Henry
Beiträge: 2988
Registriert: Fr 4. Nov 2016, 10:40
Wohnort: Leipzig
Schafrasse(n): Bluefaced Leicester, Kamerun
Herdengröße: 152
Kontaktdaten:

Re: Wer zerbeißt SO den Zaun?

Beitrag von Henry » Do 4. Okt 2018, 10:50

Unterlitze wird von Feldhasen zerbissen. Sieht aus wie mit Saitenschneider.
Henry
der
Schafschützer

Benutzeravatar
Steffi
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 1009
Registriert: Do 6. Okt 2016, 16:58
Wohnort: Untertaunus
Schafrasse(n): Walliser Schwarznasenschafe
Kontaktdaten:

Re: Wer zerbeißt SO den Zaun?

Beitrag von Steffi » Do 4. Okt 2018, 10:55

Bin schon kurz davor, heute Nacht die Hunde da übernachten zu lassen...

LG,
Steffi
Sheep happens

Antworten