Medienberichte zum Thema Wolf

mara
Beiträge: 225
Registriert: Do 29. Sep 2016, 21:37

Re: Medienberichte zum Thema Wolf

Beitrag von mara »

Echt jetzt?? :eek:

Benutzeravatar
Steffi
Förderer 2020
Förderer 2020
Beiträge: 1129
Registriert: Do 6. Okt 2016, 16:58
Wohnort: Untertaunus
Schafrasse(n): Walliser Schwarznasenschafe
Kontaktdaten:

Re: Medienberichte zum Thema Wolf

Beitrag von Steffi »

https://www.natuerlich-jagd.de/news/woe ... pferd.html

Das verschwundene Pferd soll am nächsten Tag halb aufgefressen gefunden worden sein.
Sheep happens

Benutzeravatar
Insane
Beiträge: 1194
Registriert: Fr 4. Nov 2016, 15:16
Schafrasse(n): kuschelwollige Büffelschafe <3
Kontaktdaten:

Re: Medienberichte zum Thema Wolf

Beitrag von Insane »

Wahnsinn!
Zur Not wird, mit voller Absicht, die Bewirtschaftung der Heide zugunsten des Wolfes aufgegeben:

https://www.kreiszeitung-wochenblatt.de ... x-1tqLQqqo
Das ist kein Heu in meinen Haaren - das ist Schäferglitzer :?:

Benutzeravatar
Steffi
Förderer 2020
Förderer 2020
Beiträge: 1129
Registriert: Do 6. Okt 2016, 16:58
Wohnort: Untertaunus
Schafrasse(n): Walliser Schwarznasenschafe
Kontaktdaten:

Re: Medienberichte zum Thema Wolf

Beitrag von Steffi »

Es ist halt vielen Leuten nicht bewußt, daß es in Deutschland nur knappe 2% "Naturwildnis" gibt, der Rest ist über Jahrhunderte gestaltete Kulturlandschaft. Den Artenreichtum dieser verschiedenen Lebensräume verdanken wir zum Größtenteil der landschaftlichen Bewirtschaftung. Ansonsten wäre Deutschland sehr bewaldet, mit den entsprechend eingeschränkten Arten, die halt so im Wald leben. Aus der Heide wird dann halt ein Heidewald. Und dann heulen wieder alle los, daß die Blümchen und Bienchen nicht mehr da sind...

LG
Steffi
Sheep happens

Benutzeravatar
st68
Beiträge: 190
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 16:19

Re: Medienberichte zum Thema Wolf

Beitrag von st68 »

Insane hat geschrieben:
Fr 12. Jun 2020, 15:22
Realitätsferner geht es gar nicht mehr!
"Die unmittelbare (!!!) Nähe zu Menschen mit Kindern … reicht aber nach Meinung der Richter offenbar nicht aus." (um Wölfe zu vertreiben / umzusiedeln. Anmerkung)
Etwas ausführlicher (und erschreckender):
https://www.natuerlich-jagd.de/news/ers ... ensch.html

Benutzeravatar
Insane
Beiträge: 1194
Registriert: Fr 4. Nov 2016, 15:16
Schafrasse(n): kuschelwollige Büffelschafe <3
Kontaktdaten:

Re: Medienberichte zum Thema Wolf

Beitrag von Insane »

Einfach nur noch Wahnsinn! :vogel:
Das ist kein Heu in meinen Haaren - das ist Schäferglitzer :?:

Benutzeravatar
KABA
Förderer 2020
Förderer 2020
Beiträge: 478
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 20:43
Wohnort: Niedersachsen, LK OHZ
Schafrasse(n): Romanovschafe, Thüringer Waldziegen

Re: Medienberichte zum Thema Wolf

Beitrag von KABA »

Man fragt sich wirklich, wie realitätsfern diese EU-Richter sind - die sollten mal 'ne Woche bei betroffenen Schäfern (oder anderen Weidetierhaltern) mitarbeiten und die ganzen Kadaver bzw. die noch lebenden Tiere mit aufgerissenen Bäuchen von der Weide sammeln! :mauer: :nudelholz: :grant: :keule: :haudrauf:
Ich wünsche dir die Fröhlichkeit eines Vogels im Eberescheneschenbaum am Morgen,
die Lebensfreude eines Fohlens auf der Koppel am Mittag,
die Gelassenheit eines Schafes auf der Weide am Abend.

Romanov II
Beiträge: 234
Registriert: Di 4. Okt 2016, 10:07

Re: Medienberichte zum Thema Wolf

Beitrag von Romanov II »

Moin,

man munkelt, dass einige Schäfer sich mal zurückziehen aus der Heide, um den Touris und Verantwortlichen zeigen, was aus der Heide wird ohne Beweidung. Ich hoffe, sie bekommen Alterniv-Flächen für die Tiere.
Da in diesem Sommer sicher mehr Menschen Urlaub in Deutschland machen, sollte man das vor ort unbedingt diskutieren! Sichtbar wird es erst in ein paar Jahren, wenn die Birken und Kiefern die Sicht versprerren und keine lila Heide mehr für Instagramm da ist
Und, Steffi, ich stimme Dir kommplett zu: die allermeisten unserer naturschutzgebiete sind Kulturlandschaften. Naturlandschaft haben wir nur im Watt und auf kleinen Flächen in den Alpen.
Grüße von Anne

Es muss nicht immer alles Sinn machen. Oft reicht es auch, wenn es Spaß macht.

SchnuckenschäferROW
Beiträge: 113
Registriert: Do 29. Sep 2016, 18:44
Wohnort: Scheeßel (Lk ROW)
Schafrasse(n): GGH, BEL, LFS, DLZ
Herdengröße: 1000
Kontaktdaten:

Re: Medienberichte zum Thema Wolf

Beitrag von SchnuckenschäferROW »

Moin,

ich bezweifle, dass sich einer der wenigen in der Heide selbstständigen Schäfer es sich leisten können, auf das dort eh schon knappe Futter und erst recht auf die Direktzahlungen oder Pflegegelder verzichten können, um sowas über einige Jahre zu dokumentieren. Obwohl wir gut aufgestellt sind, könnte ich das nicht!

Das kann sich allenfalls der hochgepimte VNP auf ein paar Hektar leisten, wo eh das meiste maschinell gepflegt wird...
Seelig sind die Bekloppten, denn sie brauchen keinen Hammer!

Benutzeravatar
KABA
Förderer 2020
Förderer 2020
Beiträge: 478
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 20:43
Wohnort: Niedersachsen, LK OHZ
Schafrasse(n): Romanovschafe, Thüringer Waldziegen

Re: Medienberichte zum Thema Wolf

Beitrag von KABA »

Gerichtsurteil zum Abschuss von Wölfen in Niedersachsen: https://www.ndr.de/nachrichten/niedersa ... f4342.html
und die Pressemitteilung aus dem Ministerium dazu: https://www.umwelt.niedersachsen.de/sta ... 89979.html
Ich wünsche dir die Fröhlichkeit eines Vogels im Eberescheneschenbaum am Morgen,
die Lebensfreude eines Fohlens auf der Koppel am Mittag,
die Gelassenheit eines Schafes auf der Weide am Abend.

Antworten