Medienberichte zum Thema Wolf

Zesti
Beiträge: 80
Registriert: So 21. Mai 2017, 00:54
Wohnort: Görlitz
Schafrasse(n): Texel und Suffolk
Herdengröße: 12

Re: Medienberichte zum Thema Wolf

Beitrag von Zesti »


Benutzeravatar
st68
Beiträge: 188
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 16:19

Re: Medienberichte zum Thema Wolf

Beitrag von st68 »

Findet einer ein illegal entsorgtes Schaf am Waldweg und konstruiert die totale Weltverschwöhrung gegen Wölfe und seinen Hetzverein drumrum, ruft zu Straftaten auf, hetzt mit Lügengeschichten gegen unbeteiligte Jäger und Schäfer und beweist in jedem seiner Sätze seine totales Unwissen. Eine halbe Stunde lang... nur Geduld beim anschaunen.

https://www.youtube.com/watch?v=Dfqilx2y52w

totale Verblendung halt...

Benutzeravatar
KABA
Förderer 2020
Förderer 2020
Beiträge: 468
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 20:43
Wohnort: Niedersachsen, LK OHZ
Schafrasse(n): Romanovschafe, Thüringer Waldziegen

Re: Medienberichte zum Thema Wolf

Beitrag von KABA »

Nicht nur vierbeinige Wölfe, auch Zweibeiner lassen Schafhalter aufgeben: https://www.weser-kurier.de/region/regi ... 87572.html
Ich wünsche dir die Fröhlichkeit eines Vogels im Eberescheneschenbaum am Morgen,
die Lebensfreude eines Fohlens auf der Koppel am Mittag,
die Gelassenheit eines Schafes auf der Weide am Abend.

Benutzeravatar
Insane
Beiträge: 1180
Registriert: Fr 4. Nov 2016, 15:16
Schafrasse(n): kuschelwollige Büffelschafe <3
Kontaktdaten:

Re: Medienberichte zum Thema Wolf

Beitrag von Insane »

Heute auf dem Tierärztekongress gab es 2 Vorträge zum Wolf.
Einer von Leibniz-Institut voller Halbwahrheiten, aber ohne Antwort auf die Frage, was die Komplettuntersuchung (CT, Röntgen, über 20 Laboruntersuchungen etc.) kostet, die JEDER tot aufgefundene Wolf bekommt...

Und einer mit Fakten, Zahlen und einer guten Diskussion am Ende. Ein paar Slides und die Stellungnahme der DVG Gruppe unter diesen Links:
https://mobile.twitter.com/A_Girl_Insan ... 0606249986

https://www.dvg.net/index.php?id=2402&L=0
Das ist kein Heu in meinen Haaren - das ist Schäferglitzer :?:

Benutzeravatar
KABA
Förderer 2020
Förderer 2020
Beiträge: 468
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 20:43
Wohnort: Niedersachsen, LK OHZ
Schafrasse(n): Romanovschafe, Thüringer Waldziegen

Re: Medienberichte zum Thema Wolf

Beitrag von KABA »

Ich wünsche dir die Fröhlichkeit eines Vogels im Eberescheneschenbaum am Morgen,
die Lebensfreude eines Fohlens auf der Koppel am Mittag,
die Gelassenheit eines Schafes auf der Weide am Abend.

Imandra
Beiträge: 30
Registriert: Sa 15. Okt 2016, 08:58
Wohnort: Nevrokopi-Griechenland
Schafrasse(n): chio-Assaf-mix und Ziegen
Herdengröße: 25

Re: Medienberichte zum Thema Wolf

Beitrag von Imandra »

Damit ihr wisst was noch auf euch zukommt, ein Bericht von meiner Gegend (Nordgriechenland)
http://www.proinos-typos.gr/dekades-sky ... po-lykous/
Hab den Anfang mal frei übersetzt :
Dutzende Hunde wurden 2019 in der Gemeinde Drama von Wölfen gerissen. Es handelt sich um ein ernstes Problem der wachsenden Wolfspopulation in dieser Region.
Nach Angabe von Jägern wurden 2019 im Gebiet Drama mindestens 30-40 Hunde,während der Jagd , von Wölfen gerissen neben den vielen Vorfälle bei Nutztieren wie Kühe,Schafe und sogar Pferde.
Der Präsident des Jagdverbands Drama , Herr Eleftheriadis, beschreibt die Situation als tragisch.
" Die Hunde die wir 2019 aufgefunden und gesehen haben, sind mindestens 30-40, aber es gibt weitere die nicht aufgefunden aber sicherlich getötet wurden-"
Herr Eleftheriadis bemerkt:" Wir haben Jäger als Zeugen, die bei einigen Hunden hörten wie diese von Wölfen gepackt wurden und in den Wäldern verloren gingen "(Anm.:nicht mehr auffindbar waren)...
Das Problem der erhöhten Wolfspopulation ist in den letzten 5 Jahren stetig gewachsen, nicht nur in Drama sondern auch in den Nachbargemeinden sowie in ganz Griechenland.
.....
Anmerkung von mir :
Bei mir im Dorf haben die Jäger mehrere Hunde verloren, davon wurden 5 gefunden (mit Sender ausgestattet) die mehr oder weniger aufgefressen waren (Überereste im Laub verscharrt).
Ganz nebenbei haben unzählige Herdenschutzhunde ihr Leben gelassen, die werden jedoch in keiner Statistik erfasst , haben halt keine Lobby ...

Benutzeravatar
KABA
Förderer 2020
Förderer 2020
Beiträge: 468
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 20:43
Wohnort: Niedersachsen, LK OHZ
Schafrasse(n): Romanovschafe, Thüringer Waldziegen

Re: Medienberichte zum Thema Wolf

Beitrag von KABA »

Da unser Minister immer noch an der Wolfsjagd, die von so vielen Kritikern torpediert wird, festhält, bekommt er Morddrohungen: https://www.ndr.de/nachrichten/niedersa ... es438.html
Ich wünsche dir die Fröhlichkeit eines Vogels im Eberescheneschenbaum am Morgen,
die Lebensfreude eines Fohlens auf der Koppel am Mittag,
die Gelassenheit eines Schafes auf der Weide am Abend.

Benutzeravatar
Insane
Beiträge: 1180
Registriert: Fr 4. Nov 2016, 15:16
Schafrasse(n): kuschelwollige Büffelschafe <3
Kontaktdaten:

Re: Medienberichte zum Thema Wolf

Beitrag von Insane »

Manchmal ereilt Karma auch Tiere.
Der Schafkiller ist tot - Weidmannsheil dem Autofahrer!
https://www.rtl.de/cms/problemwolf-aus- ... ssion=true
Das ist kein Heu in meinen Haaren - das ist Schäferglitzer :?:

Romanov II
Beiträge: 231
Registriert: Di 4. Okt 2016, 10:07

Re: Medienberichte zum Thema Wolf

Beitrag von Romanov II »

hier die Medlung vom NDR mit der reiseroute des Wolfes:
https://www.ndr.de/nachrichten/schleswi ... f4250.html
Grüße von Anne

Es muss nicht immer alles Sinn machen. Oft reicht es auch, wenn es Spaß macht.

Benutzeravatar
Steffi
Förderer 2020
Förderer 2020
Beiträge: 1098
Registriert: Do 6. Okt 2016, 16:58
Wohnort: Untertaunus
Schafrasse(n): Walliser Schwarznasenschafe
Kontaktdaten:

Re: Medienberichte zum Thema Wolf

Beitrag von Steffi »

Schon irgendwie traurig, daß man sich über jeden überfahrenen Wolf freuen muß. Das können sich die Gegner eines vernünftigen Managements ruhig auf die Fahnen schreiben. Es wird vermutlich wirklich erst menschliche Opfer fordern müssen, bevor sich etwas ändert. Die Frage ist nur: Passiert das bevor oder nachdem die Weidetierhaltung ausgestorben ist?
Sheep happens

Antworten