Herdenschutzhunde und Lämmer

Antworten
dicke wolke
Beiträge: 363
Registriert: So 23. Okt 2016, 15:57
Wohnort: Wendland
Schafrasse(n): Krainer Steinschafe
Mixe
Herdengröße: 39

Herdenschutzhunde und Lämmer

Beitrag von dicke wolke »

Ich weiß garnicht ob mein Problem wirklich eins ist. Zwei meiner HSH ( Pyrenäenberghunde)laufen bei meinen Mutterschafen, Anfang März sind die Lämmer geboren, die ersten Tage waren die Mütter mit den Lämmern von den Hunden getrennt, jetzt laufen alle zusammen, die Lämmer schlafen oft an die Hunde gekuschelt, alles super. wenn alle zusammen draußen sind fangen sich die Hunde immer mal wieder ein Lamm, zwei mögen sie besonders gerne, halten es mit den Vorderpfoten fest und lecken es gründlich ab, irgendwann darf es wieder los. Was kann ich tun? soll ich überhaupt etwas machen? Hat jemand eine Idee warum die Hunde das machen? Meine Alabaihündin macht das auch. :hund1:
Benutzeravatar
Henry
Beiträge: 4130
Registriert: Fr 4. Nov 2016, 10:40
Wohnort: Leipzig
Schafrasse(n): Bluefaced Leicester, Kamerun, Wiltshire Horn, Merino Landschafe, Mules
Herdengröße: 310
Kontaktdaten:

Re: Herdenschutzhunde und Lämmer

Beitrag von Henry »

Das ist der Anfang.

Und plötzlich fehlt dann ein Lamm spurlos. Und dann noch eins.

Und mir glaubt man nicht, wenn ich berichte, daß HSH-Züchter kräftige Lämmer zu den Welpen geben und mit dem TeleTac reagieren oder mit einer scharfen Gerte, wenn die Hunde zu derb an die Lämmer gehen. Manche nehmen aber auch den Verlust von ein paar Lämmern hin ... und sparen das Trockenfutter (was sie übrigens deshalb füttern, daß die Hunde nicht auf den Geschmack kommen).
Henry
der
Schafschützer
Mantes
Beiträge: 134
Registriert: Mi 5. Jul 2017, 21:19
Wohnort: Mecklenburg
Schafrasse(n): Ouessant
Herdengröße: 10

Re: Herdenschutzhunde und Lämmer

Beitrag von Mantes »

Normal folgt auf das Ablecken ein Hochwerfen des ,,Spielzeugs" und damit ist es dann schnell kaputt. Meine Podhalaner Hündin zeigt dieses Verhalten bei Geflügel, welches an ungewöhnlichen Stellen des Gehöftes auftaucht.
Sind die Hühner im Hühnerauslauf werden sie ignoriert, der hund kann zu ihnen rein und stört sich nicht. Läuft aber eins über den Wäscheplatz geht das Festhalten und lecken los.
Vermutlich wird es bei älteren Lämmern wieder aufhören !?
Wenn es nicht verboten wäre würde ich ein Funkhalsband empfehlen. Man muß den Hund nicht mit Stromstößen quälen , sondern kann den integrierten eckligen Piepton nutzen. Bei Fehlverhalten Piepton bis zu korrektem Verhalten . Lämmer würden trocken bleiben !!
dicke wolke
Beiträge: 363
Registriert: So 23. Okt 2016, 15:57
Wohnort: Wendland
Schafrasse(n): Krainer Steinschafe
Mixe
Herdengröße: 39

Re: Herdenschutzhunde und Lämmer

Beitrag von dicke wolke »

Hochwerfen der Lämmer erfolgt nicht. Wenn ich gesehen habe das die Hunde ein Lamm am Wickel haben, konnte ich das durch Abruf sofort unterbinden. Jetzt habe ich schon länger nichts mehr gesehen und die Lämmer sind trocken. Besonders aufgefallen ist mir das Verhalten der Hunde nachdem einen Abend der Wolf zu Besuch war.
Mantes
Beiträge: 134
Registriert: Mi 5. Jul 2017, 21:19
Wohnort: Mecklenburg
Schafrasse(n): Ouessant
Herdengröße: 10

Re: Herdenschutzhunde und Lämmer

Beitrag von Mantes »

Dann ist die Bindung zu deinen HSH ja gut und sie wissen dass es unerwünscht ist . Vielleicht mussten sie sich selbst noch etwas beruhigen nach Wolfskontakt - beobachten und hoffen !
Antworten