Mobiler Unterstand

Richtungswender
Beiträge: 60
Registriert: Fr 13. Apr 2018, 06:14

Re: Mobiler Unterstand

Beitrag von Richtungswender »

Hier nochmal ein Bild mit Solar und Weidegerätekiste.

:?: ... für Shaun das Schaf Määähabende :popcorn: :rofl:
Dateianhänge
rps20181019_185041.jpg
rps20181019_185041.jpg (104.48 KiB) 1161 mal betrachtet

schafbauer
Beiträge: 1275
Registriert: So 2. Okt 2016, 20:25
Schafrasse(n): Merinostuten
Herdengröße: 13
Kontaktdaten:

Re: Mobiler Unterstand

Beitrag von schafbauer »

Whirlpool Fernseher Kaffeemaschine? :prost:
"Nur was man gerne macht, macht man auch gut." :schaf2:

Blue Moon
Beiträge: 36
Registriert: Do 13. Jun 2019, 22:02
Wohnort: Herborn
Schafrasse(n): leider noch keine

Re: Mobiler Unterstand

Beitrag von Blue Moon »

Wow, was ihr alle für tolle Ideen habt.
Gibt es neue Ideen und Vorschläge? :schaf3:

Fenja
Beiträge: 1
Registriert: Di 16. Jun 2020, 21:25

Re: Mobiler Unterstand

Beitrag von Fenja »

Annegret hat geschrieben:
Sa 28. Jan 2017, 20:15
Hi,

im alten Forum gab es unter fertige Tips die Weidehütte aus Baustahlmatte und Plane. Davon besitze ich inzwischen zwei.
Kosten: Baustahlmatte ca. € 50,-- + auf Maß genähte, geöste LKW-Plane (Esslinger Sack- und Planenfabrik) € 110,--
+ 1 Päckchen Kabelbinder: 100 Stk. € 3,50.

Die Baustahlmatte wird zum Tunnel aufgewölbt. Vorne und hinten über dem Boden mit einem Draht (Spanndraht vom Maschendrahtzaun) gesichert und dann die Plane mit Kabelbindern daran befestigt.

Bislang wurden die Unterstände mit Armierstahl, ca. 80 cm -1m in den Boden eingeschlagen verankert. Ob das reicht, wenn eine Seite geschlossen ist und der Wind besser angreifen kann, muss sich noch zeigen.

Hat inzwischen mehrere Jahr gehalten. Was inzwischen nachgibt, ist die halbrunde Form des Baustahltunnels, deshalb möchte ich die Kontur der offenen Seite im nächsten Jahr mit Flacheisen verstärken und, um dem Wunsch nach dreiseitig geschlossenem Unterstand nachzukommen, eine Seite mit 2 oder 3 transportablen Holzelementen (auf Palettenbasis )schließen. Damit ist er schnell auf- und abzubauen.

Evtl. lasse ich zwischen Dach und Rückwand oben einfach 20 cm offen und setze auf eine viereckige Wand eine kleinere Ausgabe der Verstärkung der offenen Kontur. Das würde die Rückwand oben befestigen.

Die Planen sind in allen möglichen Farben zu bekommen. Ich habe Dunkelgrüne weniger auffällig ist vermutlich beige oder grau.

Haltbar und preislich unschlagbar.

Zur Zeit überwintern meine Zutreter in einer der Beiden. (vorne und hinten offen) und scheinen selbst bei den derzeitigen Minustemperaturen stets vergnügt.

Gruß

Annegret
Der Beitrag ist schon etwas älter, aber ich muss jetzt trotzdem mal nachfragen.
Ich will mir auch 5 Schafe anschaffen, die dauerhaft draußen bleiben sollen. Der unterstand muss mit den Schafen weiterziehen von Wiese zu Wiese und ich bin hier im Forum auf das selbst gebaute Zelt von annegret gestoßen.
Welche dicke hat die von dir verwendete baustahlmatte?
Welcher Zeitaufwand wird etwa benötigt, um das "zelt" ab und wieder aufzubauen Zu zweit?
Liebe Grüße Fenja

Antworten