Einstab-Matten

Antworten
Fröschchen
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 840
Registriert: Mo 27. Feb 2017, 16:28
Wohnort: Niederlausitz
Schafrasse(n): KAM und 1 SKF als Alibi-Schaf (ein richtiges Schaf hat echt Wolle!!) Neuerwerb: 2 Aulämmer WHO.
Herdengröße: 15

Einstab-Matten

Beitrag von Fröschchen » Fr 18. Okt 2019, 15:45

Die Steckfix-Horden finde ich Klasse, aber für den schnellen Gebrauch doch arg schwer.
Als Idee: 3 Einstabmatten ergeben 6 lfd. Meter (1 m hoch), und die verbindenden Schäkel gleichen Bodenunebenheiten gut aus. 3 sind vom Gewicht her noch gut händelbar.
Praxistest bei uns als Treibegang bestanden!
LG
Dateianhänge
k-101_0397.JPG
k-101_0397.JPG (105.1 KiB) 481 mal betrachtet
k-101_0396.JPG
k-101_0396.JPG (111.35 KiB) 481 mal betrachtet
k-101_0393.JPG
k-101_0393.JPG (96.39 KiB) 481 mal betrachtet
k-101_0391.JPG
k-101_0391.JPG (110 KiB) 481 mal betrachtet
Fröhlich gequakter Gruß :flag: und weggehüpft!!! :duck:

schafbauer
Beiträge: 1172
Registriert: So 2. Okt 2016, 20:25
Schafrasse(n): Merinostuten
Herdengröße: 13
Kontaktdaten:

Re: Einstab-Matten

Beitrag von schafbauer » Fr 18. Okt 2019, 16:43

Gute Idee. Denk aba dass fürs enge treiben brechen wird
"Nur was man gerne macht, macht man auch gut." :schaf2:

Fröschchen
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 840
Registriert: Mo 27. Feb 2017, 16:28
Wohnort: Niederlausitz
Schafrasse(n): KAM und 1 SKF als Alibi-Schaf (ein richtiges Schaf hat echt Wolle!!) Neuerwerb: 2 Aulämmer WHO.
Herdengröße: 15

Re: Einstab-Matten

Beitrag von Fröschchen » Fr 18. Okt 2019, 18:10

Wenn alle voll lieb und geordnete Bahnen vorgegeben sind ist vieles machbar...
Fröhlich gequakter Gruß :flag: und weggehüpft!!! :duck:

Benutzeravatar
KABA
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 418
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 20:43
Wohnort: Niedersachsen, LK OHZ
Schafrasse(n): Romanovschafe, Thüringer Waldziegen

Re: Einstab-Matten

Beitrag von KABA » Fr 18. Okt 2019, 19:20

Zur besseren Stabilität kann man ja Doppelstabmatten nehmen, soo viel schwerer zum Tragen sind die auch nicht (wenn man nicht die schwere Industriequalität nimmt), aber etwas robuster.
Ich wünsche dir die Fröhlichkeit eines Vogels im Eberescheneschenbaum am Morgen,
die Lebensfreude eines Fohlens auf der Koppel am Mittag,
die Gelassenheit eines Schafes auf der Weide am Abend.

Benutzeravatar
Steffi
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 1012
Registriert: Do 6. Okt 2016, 16:58
Wohnort: Untertaunus
Schafrasse(n): Walliser Schwarznasenschafe
Kontaktdaten:

Re: Einstab-Matten

Beitrag von Steffi » Fr 18. Okt 2019, 19:53

Hm, wenn man nicht gerade sehr günstig an gebrauchte Doppelstabmatten kommt, ist der Gewichts- und Preisunterschied zu Steckfixen nicht so riesig... :gruebel:

LG
Steffi
Sheep happens

Fröschchen
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 840
Registriert: Mo 27. Feb 2017, 16:28
Wohnort: Niederlausitz
Schafrasse(n): KAM und 1 SKF als Alibi-Schaf (ein richtiges Schaf hat echt Wolle!!) Neuerwerb: 2 Aulämmer WHO.
Herdengröße: 15

Re: Einstab-Matten

Beitrag von Fröschchen » Sa 19. Okt 2019, 15:20

Hm, 2 Meter Einstabmatte für 17 € find' ich ok, Doppelstab eindeutig zu schwer bei 3-teilig/ 1-Person-Handling.
Habe ja auch voll geliebte 1,37m Steckfixe, aber eindeutig schwerer. Einsatz woanders. Preis weiß ich jetzt grad nicht, war aber auch nicht Billigheimer. Man bräuchte ja auch stückmäßig mehr, um "Strecke" zu machen...
Fröhlich gequakter Gruß :flag: und weggehüpft!!! :duck:

Antworten