Horn abgerissen !

(Dieses Forum ersetzt nicht die Diagnose oder Behandlung durch einen Tierarzt.)
Benutzeravatar
Waldschaf
Beiträge: 212
Registriert: Do 29. Sep 2016, 07:38
Wohnort: Bez. Perg, OÖ
Schafrasse(n): Waldschaf (HB)
Herdengröße: 15

Re: Horn abgerissen !

Beitrag von Waldschaf » Mi 25. Okt 2017, 13:08

Ja, das lernt man rasch, dass alles SEHR stabil sein muss bei den "friedlichen Schäflein".

Bei Krüppelhörnchen unternehme ich meistens gar nichts, wenn der Schlauch abgerissen wird, wenn sie etwas größer sind, Blauspray drauf.

Robert.

Benutzeravatar
Schafhüterin
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 757
Registriert: Do 29. Sep 2016, 08:13
Wohnort: Vorderpfalz
Schafrasse(n): Waldschafe (Erhaltungszucht), Suffolk, Sc. Blackface und Kreuzungen.

Re: Horn abgerissen !

Beitrag von Schafhüterin » Mi 5. Jun 2019, 08:12

Hallo,

beim Scheren ist einem 10-jährigen Schaf das komplette Horn abgerissen. Es hat sehr stark geblutet, nach einiger Zeit, ist der Blutfluss jedoch versiegt. Es handelt sich hier ja um die verlängerte Stirnhöhle.

Nach dem Abtrocknen habe ich die offene Stelle mit Blauspray eingesprüht. Es hat sich jetzt eine Blutkruste gebildet. Ich werde heute am 3. Tag, die Fläche mit Propolis (in Wasser gelöst) atmungsaktiv versiegeln.

Die gute Alte zeigt keinerlei Auffälligkeiten, frisst munter und läuft mit der Herde mit.

Ich kontrolliere die Temperatur und schaue, das ihr keine Fliege zu Nahe kommt.

Ich vermute, das sie unter Osteoporose leidet, die ich im Zusammenhang mit mangelhaften Futter (Magerrasen, Dürre 2018, usw.) und Haltung (keine starke Belastungen auf Skelett und Muskeln, nähere Erläuterung später) in Verbindung bringe. Natürlich spielen noch Mineralstoffe und genetische Veranlagung eine Rolle.

Letzte Lammung 2017 Zwillinge.
Gloomie-Mama.jpg
Gloomie-Mama.jpg (421.57 KiB) 495 mal betrachtet
Horn abgerissen.jpg
Horn abgerissen.jpg (304.52 KiB) 495 mal betrachtet
Schafhüterin


Ich arbeite für Schafe

https://www.facebook.com/Schafhueterin

Benutzeravatar
Henry
Beiträge: 3022
Registriert: Fr 4. Nov 2016, 10:40
Wohnort: Leipzig
Schafrasse(n): Bluefaced Leicester, Kamerun
Herdengröße: 152
Kontaktdaten:

Re: Horn abgerissen !

Beitrag von Henry » Mi 5. Jun 2019, 10:11

Ich würde das zügig chirurgisch versorgt (haben). Bruchränder sind zerfasert und scharfkantig. Zudem deuten die Bruchkanten beim Honrzapfenabbruch weg vom Schädel. Das dauert sehr lange ehe da wieder Gewebe drüber gewachsen ist, zumal die Kante immer wieder Horn treibt und eben keine zur Defektdeckung geeignete, zukünftig behaarte Haut.

Mein Plan wäre: Vollständiges Debridement in VN und LA. Nachschneiden des Wundrandes. Mobilisieren des Gewebes soweit das ohne Einfluß auf den Lidschluß und das Ohr möglich ist. Tupfertamponade der Horzapfenhöhle. Begradigen des Knochenrandes und Glätten der Kante. (Kleiner Luer/ Meißel) Tupferwechsel und Einlage eines AB-Tupfers. Stabile (mindestens 1-0) Intrakutanhefte kreuzweise über den Defekt. (Yamaha-Logo) Gummiringe zur Fixierung des folgenden Schutzverbandes (Wechselmöglichkeit) anheften. Feuchte Betaisodonnaauflage passend zurecht schneiden und unter Wundverband auflegen und mit Band an den Ringen fixieren. Da ohnehin LA mit Restfaden ringsum anheften.

Revision nach 3 Tagen.

Schaf unter Ivermectin (Fliegen, anderes nebenbei), Oxytetracyclin/Ceftriaxon (als AB) und Metacam (Meloxicam) als Schmerz- und Entzündungshemmer.
Henry
der
Schafschützer

Benutzeravatar
Schafhüterin
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 757
Registriert: Do 29. Sep 2016, 08:13
Wohnort: Vorderpfalz
Schafrasse(n): Waldschafe (Erhaltungszucht), Suffolk, Sc. Blackface und Kreuzungen.

Re: Horn abgerissen !

Beitrag von Schafhüterin » So 9. Jun 2019, 15:20

Ein Woche später, sieht ganz gut aus, Schaf unauffällig. Kein Fieber, kein nässen, sauber abgetrocknet.
Gloomie-Mama Horn-Ausschnitt.jpg
Gloomie-Mama Horn-Ausschnitt.jpg (22.6 KiB) 437 mal betrachtet
Schafhüterin


Ich arbeite für Schafe

https://www.facebook.com/Schafhueterin

Antworten