Luzerneheu mit dem Mulcher?

schafbauer
Beiträge: 1493
Registriert: So 2. Okt 2016, 20:25
Schafrasse(n): Merinostuten
Herdengröße: 13
Kontaktdaten:

Re: Luzerneheu mit dem Mulcher?

Beitrag von schafbauer »

Manfred hat geschrieben:Wenn hier der Lohner was mulcht, schaut das eher aus wie kurzer, zerfaserter Rasenschnitt.

ja genau. dazu hat wilhelm vielleicht eine kleinigkeit vergessen zu erwähnen.

die gegenbleche bzw gibt es mulcher mit "mulchblech" müssen so weit wie es geht entfernt oder geöffnet werden damit das mulchgut schnell durchläuft.

ich habe es in diesem sommer in einem überständigen luzerne, klee, raygras bestand probiert. ich habe mit hammerschlägl und mit messern gemulcht. mit den hammern brauchst eine gute schneid und es wird sehr schnell "zerquetscht" gefasert.
mit den messern kann man schneller fahren, braucht sie nicht extra zu schleifen (was bei hammern nicht so einfach ist), bekommt ein schönes schnittbild und hat mir persönlich besser gefallen.

ich sehe es als großen vorteil wenn man keinen kurzschnittladewagen hat aber trotzdem einen silo befüllen möchte.
"Nur was man gerne macht, macht man auch gut." :schaf2:
Wilhelm
Beiträge: 132
Registriert: Do 29. Sep 2016, 10:36
Wohnort: Northeim
Schafrasse(n): Nolana, Soay
Herdengröße: 25
Kontaktdaten:

Re: Luzerneheu mit dem Mulcher?

Beitrag von Wilhelm »

Hi, es sind die Schlegel http://m.proplanta.de/Landtechnik_Bilde ... 055636.jpg.
und in der Tat habe ich nicht erwähnt, daß die Gegnschiene entfernt ist. Mea culpa.
Der Häcksler wird normalerweise bei tausender Zapfwelle voll Power gefahren. Dann ist es wirklichkurz und klein geschreddert. Das mache ich demnächst mit der inzwischen eingezogenen Luzerne um die trockenen Stägel zu zerkleinern. Die Reste können dann bis Ende Mai nächsten Jahres verrotten und ich hab das trockene Zeugs dann nicht im Heu oder schlimmer noch, in der Silage falls ich gezwungen bin die zu machen.
Mir ist aber auch klar, daß die Wenigsten hier diese Methode anwenden können.
Luzerne, Klee oder Mischungen mit Gras sind ein aussgezeichnetes Futter. Ich füttere nur soetwas, auch in der Hochträchtigkeit und Laktation. Hafer in homöopatischen Dosen dient nur als Lockfutter oder bei Lämmern um ihnen den letzten Kick zu verpassen.
TM Erträge liegen übrigens je nach Witterung und Standort zwischen 80 und 150 dt/ha, sind also mindestens mit Getreideerträgen vergleichbar.
Gruß, Wilhelm
schafbauer
Beiträge: 1493
Registriert: So 2. Okt 2016, 20:25
Schafrasse(n): Merinostuten
Herdengröße: 13
Kontaktdaten:

Re: Luzerneheu mit dem Mulcher?

Beitrag von schafbauer »

Wilhelm hat geschrieben:TM Erträge liegen übrigens je nach Witterung und Standort zwischen 80 und 150 dt/ha, sind also mindestens mit Getreideerträgen vergleichbar.
Gruß, Wilhelm

denk deine mischung liegt sogar übern getreide.

ich spreche übrigens von diesen hammerschlegln
http://www.schlegelmulcher-kaufen.de/We ... 5434_1.jpg

und von diesen Y messern die mir sogar besser gefallen
http://www.trendy-live.com/images/produ ... f155-2.jpg
"Nur was man gerne macht, macht man auch gut." :schaf2:
Manfred
Beiträge: 1812
Registriert: Mi 28. Sep 2016, 22:36
Wohnort: Frankenwald

Re: Luzerneheu mit dem Mulcher?

Beitrag von Manfred »

Danke für die Infos. Jetzt ist meine Vorstellung deutlich klarer.
Setzt du den Schlegelmäher auch auf normalem Dauergrünland zur Heuernte ein?

Das könnte eine gute Lösung für mich sein, um kurze Trocknungszeiten zu erreichen und Arbeitsschritte zu sparen.
schafbauer
Beiträge: 1493
Registriert: So 2. Okt 2016, 20:25
Schafrasse(n): Merinostuten
Herdengröße: 13
Kontaktdaten:

Re: Luzerneheu mit dem Mulcher?

Beitrag von schafbauer »

aber achtung vor verschmutzung. maulwurfshügel bekommt man m.M. nicht mehr aus dem futter - wenns nicht komplett trocken ist. die frisst der mulcher.
"Nur was man gerne macht, macht man auch gut." :schaf2:
Wilhelm
Beiträge: 132
Registriert: Do 29. Sep 2016, 10:36
Wohnort: Northeim
Schafrasse(n): Nolana, Soay
Herdengröße: 25
Kontaktdaten:

Re: Luzerneheu mit dem Mulcher?

Beitrag von Wilhelm »

Hi,
"normales" Grünland heue ich nicht. Dafür ist der Häcksler aber auch eher nicht optimal da Gras allein zu weich ist. Das kann man nur mit voll Power schreddern.
Maulwurfshaufen sind genauso schlimm oder unschlimm wie beim Kreiselmäher. Eher unschlimmer da sie mit dem Häcksler schön verteilt werden und beim Schwaden rausbröseln. Bei Heu-oder Silage ist eh kein Unterschied zum Mähwerk.
Die Schlegelform , also Hammer- oder Breitschlegel, ist eher marginal. Scharf und mit gerader Schneidkante sollten sie sein.
Gruß, Wilhelm
Wilhelm
Beiträge: 132
Registriert: Do 29. Sep 2016, 10:36
Wohnort: Northeim
Schafrasse(n): Nolana, Soay
Herdengröße: 25
Kontaktdaten:

Re: Luzerneheu mit dem Mulcher?

Beitrag von Wilhelm »

Hi,
Luzerne mal wieder. Siehe auch Luzerneheu mit dem Mulcher

Gestern Nachmittag den ersten Heuschnitt eingebracht. Luzernegras. 80% Luzerne, 15% Lieschgras, 5 % Wiesenschwingel ausgesät am 3.4 2014. War seitdem der 8. Schnitt.
Diesmal gehäckselt am 22. Mai, am 24 Mai morgens im Tau geschwadet , gestern Mittag eingepreßt in Quaderballen.
Gras und Luzerne ca 85 cm hoch, beginnendes Rispenschieben bzw beginnende Knospe. Ertrag 12 Ballen/ha (200x 120 x80 cm ). Sind ca 30 dt/ha. Letztes Jahr war 1. Schnitt erst 9. 6 . und brachte 24 Rundballen Silage/ha a 3,50 dt. Also ca 50 dt/ha Heu entsprechend.
Kosten Luzerneheu 2017

Arbeits zeit 11 Std 3 ,6 Std/ha 46,8 €/ha
Treckerkosten 11 bStd 3,6 Std/ha 73,00 €/ha
Maschinenkosten 37,70 €/ha
Lohnkosten 12 Ballen/ha 9,50 €/ballen 114,00 €/ha
Nutzungskosten 900,00 €/ha
Dünger 120 €/ha
Pacht 600,00 €/ha
Kosten Ansaat 4 Jahre 400,00 €/ha 100,00 €/ha
Kosten 1992,00 €/ha
Kosten/Ballen 55,33 €
Kosten/dt (2,6dt/Ballen) 21,30
schafbauer
Beiträge: 1493
Registriert: So 2. Okt 2016, 20:25
Schafrasse(n): Merinostuten
Herdengröße: 13
Kontaktdaten:

Re: Luzerneheu mit dem Mulcher?

Beitrag von schafbauer »

Wieso ist das Futter so lange gelegen? Nach dem Schwaden noch 3 Tage?
"Nur was man gerne macht, macht man auch gut." :schaf2:
Wilhelm
Beiträge: 132
Registriert: Do 29. Sep 2016, 10:36
Wohnort: Northeim
Schafrasse(n): Nolana, Soay
Herdengröße: 25
Kontaktdaten:

Re: Luzerneheu mit dem Mulcher?

Beitrag von Wilhelm »

Hi,
wegen Himmelfahrt und Überlastung des Lohners. Aber kein Nervenproblem wegen stabiler Wetterlage. :)
Gruß, Wilhelm
schafbauer
Beiträge: 1493
Registriert: So 2. Okt 2016, 20:25
Schafrasse(n): Merinostuten
Herdengröße: 13
Kontaktdaten:

Re: Luzerneheu mit dem Mulcher?

Beitrag von schafbauer »

u dein futter hat so lange durchgehalten? muss ja pulver sein
"Nur was man gerne macht, macht man auch gut." :schaf2:
Antworten