Pansenentwicklung?

Antworten
knebb
Beiträge: 10
Registriert: Mo 15. Jun 2020, 17:24
Wohnort: Mecklenburgische Seenplatte
Schafrasse(n): Texel-Weißkopfmix
Herdengröße: 4

Pansenentwicklung?

Beitrag von knebb »

Moin,

unsere Mini-Herde mit vier Flaschenlämmern is so langsam aber sicher soweit, dass wir den Milchtauscher absetzen wollen.

Wie ist das mit der Pansenentwicklung? Wann ist die abgeschlossen, was fördert sie, was hindert sie?

Die trinken (mit einer aktuellen Ausnahme) gerne die Milch, fressen aber auch schon kräftig am frischen Gras. Und mümmeln etwas Heu. Man sieht sie auch gerne ruhen und Wiederkäuen. Pellets mögen sie mit ihren 8 Wochen aber noch nicht.

Ist das ein Problem, dass sie noch keine Pellet fressen? Sollen wir noch warten mit dem Absetzen?

Wir haben schon eine Mineralleckmasse gekauft (10kg)- wann gibt man die hin? Erst, wenn der Pansen entwickelt ist, richtig? Aber wann ist es soweit?

Danke

Benutzeravatar
Steffi
Förderer 2020
Förderer 2020
Beiträge: 1129
Registriert: Do 6. Okt 2016, 16:58
Wohnort: Untertaunus
Schafrasse(n): Walliser Schwarznasenschafe
Kontaktdaten:

Re: Pansenentwicklung?

Beitrag von Steffi »

Sind die Lämmer noch im Stall oder haben die Auslauf?
Ich hab immer einfach alles angeboten, inkl. Mineral, haben die "normalen", bei Mama aufwachsenden Lämmer ja auch. Die kauen schon mit ein paar Tagen an allem rum. Wichtig ist gutes Heu, am besten zweiter Schnitt mit vielen Blättern und weniger Stengeln. Wenn sie wiederkäuen, ist ja schon mal gut. Meine (keine Flaschenlämmer) sind jetzt auch etwa so alt und fressen ganz normal bei den Großen mit: Gras, bißchen Hafer, Mineralschale und ab und zu nochmal nen Schluck bei Mama.

LG
Steffi
Sheep happens

knebb
Beiträge: 10
Registriert: Mo 15. Jun 2020, 17:24
Wohnort: Mecklenburgische Seenplatte
Schafrasse(n): Texel-Weißkopfmix
Herdengröße: 4

Re: Pansenentwicklung?

Beitrag von knebb »

Hi,

die haben Auslauf- wir sperren sie nur Nachts in den Stall. Mehr als diese vier gibt es aber nicht, sie können sich also nix von irgendwelchen Großen abschauen....

Also das können wir schon hinstellen? Da passiert nix?

Benutzeravatar
KABA
Förderer 2020
Förderer 2020
Beiträge: 478
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 20:43
Wohnort: Niedersachsen, LK OHZ
Schafrasse(n): Romanovschafe, Thüringer Waldziegen

Re: Pansenentwicklung?

Beitrag von KABA »

Wie oft und wieviel füttert ihr noch mit Milch? Ich finde 8 Wochen etwas zu früh, um schon ganz damit aufzuhören. Bei Muttern trinken sie ja auch noch mit 3 Monaten (oder länger, wenn man sie lässt), obwohl sie Gras oder/und anderes mitfressen.
Ich wünsche dir die Fröhlichkeit eines Vogels im Eberescheneschenbaum am Morgen,
die Lebensfreude eines Fohlens auf der Koppel am Mittag,
die Gelassenheit eines Schafes auf der Weide am Abend.

knebb
Beiträge: 10
Registriert: Mo 15. Jun 2020, 17:24
Wohnort: Mecklenburgische Seenplatte
Schafrasse(n): Texel-Weißkopfmix
Herdengröße: 4

Re: Pansenentwicklung?

Beitrag von knebb »

3x täglich 500ml.

Am besten erst absetzen, wenn sie die Pellets fressen?

Und Mineralleckmasse jetzt schon hinstellen?

Danke!

/KNEBB

Benutzeravatar
Steffi
Förderer 2020
Förderer 2020
Beiträge: 1129
Registriert: Do 6. Okt 2016, 16:58
Wohnort: Untertaunus
Schafrasse(n): Walliser Schwarznasenschafe
Kontaktdaten:

Re: Pansenentwicklung?

Beitrag von Steffi »

Alles anbieten, Heu, Gras, Pellets, Mineral und die Milchmenge langsam über die nächsten 3-4 Wochen reduzieren.

LG
Steffi
Sheep happens

Antworten